Kategorischer Imperativ

Nein, was hat es sich olle Kant (*22.04.1724; †12.02.1804) leicht gemacht (Kritik der praktischen Vernunft): »Handle so, daß die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könne«.
Wie konnte er nur persönlichen Ehrgeiz und individuelle Gier so vernachlässigen? Wo der eine Skrupel hat, hat der andere die Maxime: ›Es gibt unendlich viele Möglichkeiten; meinem Scharfsinn ist es zu verdanken, die eine oder andere erkannt zu haben; meinem Enthusiasmus ist es zu verdanken, den Weg zu ebnen; selbstverständlich sind Widerstände zu überwinden, aber wenn ich es nicht tue, tun es andere; es gilt nun einmal: wer zuerst kommt, mahlt zuerst‹. Während also der eine die Skrupellosigkeit als Überschreitung seiner persönlichen Maxime ansieht, ist es für den anderen im gleichen Maße die Lethargie. Wenn überhaupt, hätte Kants Kategorischer Imperativ nur Bestand in der Form: Handle so, daß die Maxime des Willens derjenigen, die am meisten empathiebegabt sind, zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könne, und sie in deinem Wollen nichts Schädliches finden können.

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter abstrakt, Kritik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Kategorischer Imperativ

  1. Mühlsteiner schreibt:

    Deine Formulierung (ich schreibe bewusst nicht „Neuformulierung“, denn das ist sie nicht komplett), erinnert unter anderem so sehr an das Prinzip der Elitären, also deutlich gesagt, an den Phliosophenkönig Platons (Politea), eine gar arge Idee von ihm. Man kann nur hoffen, dass Platon sie nicht bierernst gemeint hat. Jedoch blieb sie nicht ohne inakzeptablen Einfluss auf die katholischen Kirchen und so manche Einzelperson.

  2. yuppidu schreibt:

    Was ich noch zu sagen hätte, dauert eine Zigarette und ein letztes Glas im Stehn‘ … 😉

  3. yuppidu schreibt:

    Schönes Lied! 😉

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s