bürgernahes Endlager

In den Kurznachrichten im Radio sinngemäß zu hören (9.02.12): „Die Suche nach einem Atommüllendlager hält an; Grüne und SPD wollen die Bürger in diese Suche verstärkt einbinden….“
Tusch und Tätää! Da ist den Grünen und der SPD ja mal ein Mörder-Gag gelungen. Oder handelt es sich etwa gar nicht um einen urkomischen Beitrag zum Karneval? Meinen es diese ganzjährigen IQ-Elferräte etwa ernst??? Ok, ok. Ich habe da in meinem Hinterhof noch eine 1 m² Rasenfläche. Dort, wo mein Sohn vor Jahren seinen Hamster beerdigt hatte. Das Tierchen hörte auf den Namen Pollux. Nun ja, meiner staatsbürgerlichen Pflicht nach könnte ich neben Pollux ein bißchen Platz für einen Castoren einräumen. Und wenn es knapp wird, stelle ich halt die Waschküche zur Verfügung…

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter Tagesflimmern, Zweifel abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu bürgernahes Endlager

  1. Inch schreibt:

    Na was für ein Glück, ich habe keinen Hinterhof

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s