un-unsinkbar

Vor einhundert Jahren waren am 15. April die Zeitungen wohl voll von Schlagzeilen der Art: »Unsinkbare Titanic gesunken!« Da sie aber gesunken ist, war sie offenbar nicht ‚unsinkbar‘. Es gibt zwar durchaus Schiffe, die tatsächlich unsinkbar sind, aber ein Fahrzeug aus der „Kategorie schwerer als Wasser” (nach dem Fluten) darf dieses Attribut schlichtweg nicht führen. Das hätten die Ingenieure doch aber auch wissen müssen. Und sie hätten auch wissen müssen, daß ein Schiff, das im vorderen Bereich geflutet wird, im Kielbereich auf Zug belastet wird (d.h. die Verwendung von (heute wissen wir es: minderwertigen) Eisennieten zur Gewährung der Stabilität des Schiffsrumpfes war hochgradig riskant). Daß eine Sicherheitsabteilung überlaufen kann, wenn die Schotten nicht hoch genug sind, konnten sie freilich nicht wissen. Das kann ja schließlich keiner ahnen, daß ein Schiff, das auf Wasser fährt, von Wasser geflutet wird, wenn es leckgeschlagen ist.
Wie es ja auch niemand ahnen konnte, daß Flugzeuge, die in zwei Hochhäuser einschlagen, Kerosin bei sich führen. Der Architekt hatte zwar versprochen, daß die Statik der Häuser ein einschlagendes Flugzeug wohl überstehen könne, nur daß es außerdem auch noch brennen würde, das war Zuviel an Belastung…
Die Konstrukteure der Titanic (um wieder zum Thema zurück zu kommen), hätten die Titanic also niemals ‚unsinkbar‘ nennen dürfen. Allerhöchstens hätte es heißen dürfen: ›Das Schiff ist so ausgelegt, daß es die aus der Überlieferung der christlichen Seefahrt bekannten Fährnisse wahrscheinlich ohne zu sinken überstehen könnte‹. Eine solche Formulierung entwickelt allerdings weder als akquisitorisches Vehikel noch als Zeitungsschlagzeile die gewollte Durchschlagskraft. Also muß es reißerischer werden, am besten durch Übertreibung: ›Das Schiff ist unsinkbar!‹ Kurz: Lügen durch Weglassen. Oder auch: Traue nur den Werbebotschaften, die du selbst verfaßt hast. ^^

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter konkret, Tagesflimmern, zeitlos, Zweifel abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu un-unsinkbar

  1. yuppidu schreibt:

    Diese verflixteten Nieten: Leider nichts gewonnen! Wenn solch unsichere Technik verwendet wird, wundert mich gar nichts mehr.

  2. yuppidu schreibt:

    Wobei man wissen muss, ohne … 😉

  3. yuppidu schreibt:

    Wer hätte das gedacht? Sie machen uns das Leben schwer, das ohne sie wohl gar nicht wär! Was sagt man dazu? 😉

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s