Doppelfehler

In den Kurznachrichten im Radio sinngemäß zu hören (8.06.12): „Heute wird um 16 Uhr mit dem Spiel X gegen Y die Fußball-EM eröffnet. Die deutsche Mannschaft bestreitet morgen im Lemberg ihr erstes Spiel gegen die Mannschaft von Z …“
Daß heute zu einer bestimmten Zeit etwas sein wird, ist eine Ankündigung, keine Nachricht. Sie hätte in einer Nachrichtensendung (‚Nachricht‘, von nachreichen) höchstens dann eine Existenzberechtigung, wenn davon auszugehen ist, daß sie das politisch-soziale, das tatsächlich nachrichtenrelevante Gefüge zu verändern erwarten ließe.
Apropos Existenzberechtigung: Wird eigentlich noch immer nach den alten Generalstabskarten des 3. Reiches unterrichtet? Mit der Stadt, die in national­chauvinistischer Aggressivität „Lemberg” genannt wird, ist Lwiw gemeint!

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter Kritik, Realität abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Doppelfehler

  1. George schreibt:

    Nachrichten in dem Sinn gibt es nicht mehr. Es ist entweder Hofberichterstattung in den ÖR Sendern, oder eben solche Ankündigungen bis hin zu Mutmaßungen und Gerüchten.
    Heute früh hieß es z.B., Spanien bräuchte 40 Milliarden Euro; zwei Stunden später waren es 40 – 80 Milliarden. Ganz abgesehen davon daß 80 das Doppelte von 40 ist, wird die Zahl zweifellos noch steigen.
    Nein, Nachrichten sind das alles keine…

    • sinnsucht schreibt:

      … und noch während Dein Kommentar – besten Dank dafür! – seiner Freischaltung entgegenwartete, geistert schon die „100 Mrd.“-Marke durch die Medien. Und auch die, da gebe ich Dir vollkommen Recht, ist längst nicht das Ende der Fahnenstange…

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s