back again

Also: wollt‘ mich mal kurz zurückmelden. Das gesamte Kranken-Bulletin werde ich hier nicht ausbreiten. Nur so viel: am Freitag (nein nicht dem 13., eine Woche früher), dem 6. Juli, holte mich irgend so eine Kreislaufgeschichte erst aus dem Schlaf, dann aus dem Bett und schließlich in die Notaufnahme eines Krankenhauses. Dort nahm man mir so viel Blut ab, daß der Jahresbedarf der Küche an Blutwurst auf Jahre gedeckt sein müßte, und zapfte mir Ampere-weise Bioströme (EKG) ab, daß eine ganze Kleinstadt hätte mit Strom versorgt werden können. Dann wurde ich, welch ein Glück, am Freitag, dem 13., wieder entlassen, so daß die ganze Episode unter die Rubrik „auch Helden haben schlechte Tage” fällt. Punkt.

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter kurz & gut, Tagesflimmern abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu back again

  1. George schreibt:

    Puh… nun hab ich keine klare Vorstellung von dir als Person, weder von Alter und wenn ich so überlege auch nicht dein Geschlecht, aber ich würde mal sagen das sind so die Zipperlein des mittleren Alters, und Stress natürlich. Immerhin muß man als Deutscher ja Europa retten, das ist schon ne Aufgabe…
    Bitte nicht beleidigt sein falls ich mit dem Alter daneben liege, ich hab selbst schon mein Leben lang Kreislaufgeschichten. Und jetzt erst 🙄

    Gute Besserung!

    • sinnsucht schreibt:

      Besten Dank für die Besserungswünsche! 😛
      Mittlerweile durfte ich lernen, daß es weniger um „ganz gewöhnliche Zipperlein“ streßgeplagter Altwerder handelt, sondern um angeborene Dispositionen (oder eher: Mißpositionen).
      Und was das „geleidigt“ sein angeht, so wäre ich getroffen, wenn Du es auf Anhieb „getroffen“ hättest – ich halte, zumindest versuche ich es, die Person, die dieses Blog zu verantworten hat, bewußt im Hintergrund (wir sind im www und wer weiß, wo noch, ohnehin schon komplett gläsern); ein guter Profiler jedoch ^^ …

      • George schreibt:

        Die eigene Anonymität wahren zu wollen ist gut, und du machst das auch sehr gut. Wie gesagt, erst durch diesen Eintrag kam ich so ins Nachdenken über deine Person. Zwar spricht aus deinem Blog eine gewisse Weisheit, aber die muß ja nihct aus dem ALter geboren sein, da gibt es rühmliche und unrühmliche Ausnahmen 🙂
        Weiter gute Besserung, pass auf dich auf. Ich hab selbst gerade einen leichten Absturz, wie der Superman da oben, körperlich und auch psychisch; bei mir kommt es auch von einer gewissen Disposition, plus Alter, plus unglückliche Umstände. Aber alles geht vorbei, es gibt nichts was nicht spätestens der Tod heilt.
        Und wie sagte ein weiser Mann einmal: Mach dir keine Sorgen um deine Gesundheit, die geht schon wieder weg.

        • sinnsucht schreibt:

          Tja, es tut mir leid, daß es auch bei Dir im Moment nicht so ganz rund läuft. Ich würd‘ ja gern mit mehr als nur lauwarmen Worten helfen, aber (verständlicherweise?!) bin ich gerade sehr mit mir beschäftigt – vielleicht hilt es Dir zu wissen, daß da jemand ganz fest die Daumen drückt für Dich …

  2. die3kas schreibt:

    Ich hoffe du bist jetzt munter und fit!
    Alles Gute!
    kkk
    Ach ja, nicht wiederholen 😉

    • sinnsucht schreibt:

      „munter & fit“ – gute Wünsche. Besten Dank, ich werd‘ mich daran halten. 😀
      Munter war ich selbst in der Notaufnahme noch (zumindest den Umständen entsprechend); ein Arzt meinte: „Behalten Sie diesen Humor!“. Und „fit“, im Sinne von körperlich leistungsfähig, wird wohl noch etwas auf sich warten lassen; hingegen ich „fit“, im Sinne von angepaßt, eigentlich gar nicht sein möchte (das ist nur auf humanitärer Ebene wichtig, auf sozialer Ebene allerdings ein Trugbild).

  3. Lila schreibt:

    Wünsche ebenfalls gute Besserung und auf dass, das nie wieder passiert!

    • sinnsucht schreibt:

      Vielen Dank für die Besserungswünsche. 🙂
      Leider kann ich nicht versprechen, daß das nicht wieder passiert – die Ärzte haben lediglich das Malheur bestätigen, nicht aber die Ursache 😦 festellen können

  4. Inch schreibt:

    Dem Foto nach zu urteilen, muss es Dir sehr, sehr sehr schlecht gegangen sein. Da bin ich froh, dass Du überlebt hast 😉

  5. e.leo.nor schreibt:

    Schön wieder von dir zu lesen, hatte mich schon gefragt wo du geblieben bist.

    Ich hoffe du bist soweit wieder fit und das sich sowas nicht sobald (besser nie) wiederholt : )

    LG

    • sinnsucht schreibt:

      Schön, wieder von Dir gelesen zu werden 😉
      Und so ganz ist „die Kuh auch noch nicht vom Eis“, aber ich geb‘ mir Mühe, daß sich dieses „Spielchen“ nicht wiederholt 🙂

  6. yuppidu schreibt:

    Dankenswerterweise läuft dein Kreis wieder, du kannst die Küche über den Einzelhandel versorgen, einzig die ärmer werdenden Kleinstädte wirken etwas energielos. Tja, mit dem Kopf durch Bürgersteig, das halte ich auch nicht für sonderlich ratsam, da gefällt mir der Trick mit der Linse schon deutlich besser … Möge alles im Kreis laufen, während du in der Mitte die Fäden in den Händen hältst! 😉

  7. yuppidu schreibt:

    Ach, auf das Loslassen vergaß ich hinzuweisen, obwohl auch hier liegt die Kunst in der Wahl des rechten Zeitpunktes … 😉

  8. yuppidu schreibt:

    Das ist dann wohl eine „Fädenschlupfcreme“ … 😉

  9. yuppidu schreibt:

    Mit Cremes habe ich es nicht so sehr, das muss ich zugeben, mit etwas Staucherfett könnte ich aber dienlich sein! 😉

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s