es ist nicht vorbei…

Jetzt ist es mir zum zweiten Mal passiert, daß ein von mir abgegebener Kommentar abgebügelt wurde (bis hierher: normal), und zwar auf eine durchaus verletzende Weise (das schmerzt). Unverzeihlich, den gleichen Fehler gleich zweifach gemacht zu haben. Ich wollte niemandem zu nahe treten und bitte um Entschuldigung.
Und doch ist das Beispiel derartig finstrer Blog-Betreiber lehrreich, denn es bestärkt zum einen die Absicht, aufs Kommentieren gänzlich zu verzichten, und scheint andererseits darauf zu deuten, daß wir uns von den Fehlern unserer Altvorderen (kategorische Selbstüberhöhung, die immer mal wieder in Bücherverbrennung und Vernichtung von Menschen mündet) in Wirklichkeit wohl noch nicht allzu weit weiterentwickelt haben.

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter Erkennen, konkret, Kritik, zeitlos abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu es ist nicht vorbei…

  1. sonnyraven schreibt:

    Ich glaube, das hängt auch damit zusammen, dass im Internet jeder seine Meinung frei bloggen kann, ohne mit Kritik umgehen zu können. Ich erlebe oft Leute, die irgend etwas in den Äther blasen, ohne damit zu rechnen, dass ihre Meinung hinterfragt werden könnte. Und auf Meinungsfreiheit geben diese Individuen auch nichts, außer es ist ihre eigene Meinung. Aber wie ich Dich einschätze, lässt Du Dich davon nicht beirren. 🙂

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s