dann eben mit … Sprung

Seit Tagen gibt es auf WP (hab‘ ich mich eigentlich heut‘ schon über WP mokiert?) diese fragwürdige Verbesserung *ironie*, daß der Coursor an den Textanfang springt, wenn  ein vorher kopierter Textbaustein im Editiermodus in den übrigen Text eingefügt wird. Dieses völlig überflüssige Springen passiert auch, wenn ein Sonderzeichen aus der „Sonderzeichen einfügen”-Maske geladen wird. Überflüssig, störend und vollkommen sinnlos. Etwa so, als würde das Auto jedesmal an den Startpunkt seiner Fahrt zurück springen, wenn ein anderer Gang eingelegt wird…

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter Kritik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu dann eben mit … Sprung

  1. Ben schreibt:

    Ich muss mich auch permanent über diese ständigen Verschlimmbesserungen bei wp.com echauffieren. Was mich seit geraumer Zeit am meisten fuchst, ist die Funktion, die die Artikel beim Scrollen automatisch im Voraus läd. Dermaßen suboptimal, wenn man beispielsweise den 30. Artikel liest und wieder auf die Hauptseite zurückkehren will. Natürlich darf man nun wieder bis zum 30. Artikel runterscrollen und abermals aufs Laden warten (was dank wp.com nicht immer fix gelingt). Die altbackene Lösung mit den Seitenzahlen am Fußende der Seite sagte mir da 1000mal mehr zu. Aber man will sich ja nicht beklagen, schließlich kostet all das nichts. Man ist ja frei, sein Blog selbst zu hosten. Von daher nehme ich solche Verschlimmbesserungen billigend in Kauf, bis ich irgendwann wp.com den Rücken kehren werde.

    • sinnsucht schreibt:

      Danke für Deine Beschreibung 🙂
      Und ja, ich stimme Dir vollkommen zu: die fortlaufenden Verschlimmbesserungen sind ätzend, aber einem geschenkten Gaul … (wobei: so ganz ohne Bezahlung ist es ja nicht. Zwar nicht mit Geld; aber wir bezahlen permanent mit Ideen^^)

  2. Der Emil schreibt:

    Ist mir noch nicht aufgefallen – muß ich mal drauf achten.

  3. yuppidu schreibt:

    Der springende Punkt an der Cursorsprungtaktik im Vergleich zur Autoschaltrücksprungtaktik scheint mir die Sonderzeichenmaskenüberladung zu sein, was auf eine ironische Verbesserungsmokierung hindeutet. Vielleicht sollte man in diesem Punkt eher den Rückwärtsgangang einlegen, um die ständig verschlimmbessernden Rücksprünge in den Griff zu bekommen. Nur ein ganz unverbindlicher Vorschlag, der mir beim steinigen der Kopierbausteine im Editiermodus einfiel, der aber weisemöglicher auch völlig überflüssig übersprungen werden kann. 😉

    • ausgesucht schreibt:

      … zumindest wird er nicht „überflüssigerweise“ übersprungen, sondern weil die WP-Techniker (gewissermaßen) einen Gang zugelegt haben 😉

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s