Fließgleichgewicht

Er wird gut fahren – einen Euro in die Wortspielkasse! –, wenn der Lenker eines Automobiles während der Fahrt die Kontrolleuchten beachtet.
Auch als WordPresser (wie gesagt, einen Euro…) lohnt sich ein gelegentlicher Blick auf die Kontrolleuchten. Beispielsweise zeigt die „Follow“-Anzeige, daß diese Liste seit mehreren Monaten beinahe an jedem einzelnen Tag einen neuen Follower verzeichnen kann. O Freude, da danke ich vieltausendfach.
Und doch wird die Follow-Liste nicht länger, denn es springt eben auch beinahe täglich jemand ab. Ein wundervolles Fließgleichgewicht! Von diesem wüßte ich zu gern, welche Motive die ehemaligen Follower hatten, dieses Blog ins Visier zu nehmen, und welche die „frischen“ Follower haben. Welche Motivations- bzw. Erwartungsverschiebungen brodeln im Untergrund? *grübel*

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter Tagesflimmern abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Fließgleichgewicht

  1. pixelspielerei schreibt:

    Dieses Auf und Ab mit dem stets nahezu gleichen Ergebnis beobachte ich auch recht amüsiert. Ich vermute, bei manchen liegt es daran, dass sie andere Blogs als Follower gewinnen möchten und sobald sie das geschafft haben, tickern Sie bei denjenigen „unfollow“. Sowas wäre mir zu unsinnig. Wenn ich einen interessanten Blog finde, möchte ich ihn nicht mehr aus den Augen verlieren. Deshalb kommentiere ich nicht unbedingt ständig aber ich möchte einfach weiterhin lesen, was dort geschieht, weil es mit interessiert, unterhält oder in sonstiger Weise bereichert. Wer mich also als Follower hat, wird mich wohl so schnell nicht mehr los! 😉

  2. Theo schreibt:

    „Welche Motivations- bzw. Erwartungsverschiebungen brodeln im Untergrund?“ – erst ist es Neugier. Und Neugier ist vor allem Vorschuss. Mal sehen wie es kommt. „Follow“ Enter!

  3. Samtmut schreibt:

    „Die Neugier ist vor allem Vorschuss“ und dann Enter — könnte ich im Moment nicht besser formulieren. 😉

  4. yuppidu schreibt:

    Das Leben ist ein Kommen und Gehen, da macht WP keine Ausnahme – auch nicht für dich! Obwohl, du scheinst mit dem Gleichtgewicht des Auf – und Abspringens gut zurecht zu kommen. Der geneigte Follower ist einfach neugierig, aber wer neugierig ist, der scheint auch auf der Suche zu sein … Eine Art Inselspringen, wie es in Griechenland sehr beliebt war/ist, aber eben im Bloggerland! Ich habe mich bis hierher „durchgebuddelt“ und es nicht bereut, da ich eine ausgewogene Abwechslung vorfand, die ich mit jedem Beitrag mehr zu schätzen begann. Mit einer derartigen Konsequenz habe ich erst einen Blog durchforstet … Möge das Fließgleichgewicht dir auch in Zukunft erhalten bleiben! 🙂

    • ausgesucht schreibt:

      Ich möchte die anderen, die auch vieles hier mitgelesen haben, nicht vor den Kopf stoßen, aber einen derartig fleißigen Leser, der sich durch den gesamten Blog durchgebuddelt hätte, hatte ich bisher auch noch nicht. Daher, auch hier noch einmal, vielen herzlichen Dank für diese bemerkenserte Leistung und die vielen Anregungen durch Deine Kommentare… 🙂

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s