geheime Geschmacksverstärker

Eigentlich würde ich ja Lasagne essen wollen, aber seitdem in dieser keine „Spuren von Pferdefleisch“ mehr enthalten sein dürfen, schmeckt mir der Pamps einfach nicht. ^_^

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter Tagesflimmern abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu geheime Geschmacksverstärker

  1. yuppidu schreibt:

    Vielleicht erwischst noch irgendwo eine abelaufene Packung mit dem allseits beliebten Pferdefleisch, natürlich musst ein paar Cent drauflegen … 😉

    • ausgesucht schreibt:

      Der Preis schreckt nicht, solange er der Qualität entspricht…
      Danke für den Tip! 🙂 Da werd‘ ich mich doch gleich einmal im gestreckten Galopp auf die Suche machen 😉

      • yuppidu schreibt:

        Eigentlich ist es eine Frechheit, uns im Nachhinein den Appetit zu verderben … Ich bin absolut handlunsunfähig: Kotzen kann ich nicht mehr, da die Info zu spät kam und eine Kaufverweigerung ist auch nicht möglich, da die Galopp-Produkte eiligst aus den Regalen verschwanden! Bleibt nur noch das seltsame Kribbeln beim Essen und die Frage: Was ist da bloß drinnen, das ich eigentlich gar nicht kaufen wollte? 😉

        • ausgesucht schreibt:

          Pferd oder nicht Pferd, das ist doch gar nicht die Frage! Wir wissen doch praktisch nie, ob das, was drin ist, das ist, was drin sein sollte. Im besten Fall heißt es höchstens: „Rezept nach Art der Zubereitung XYZ“. Und dann wird Pökelsalz genommen, damit totes Fleisch möglichst lebendig aussehe. Und es werden Geschmacksverstärker eingesetzt, die einem den Geschmack recht gründlich verderben. Was verbirgt sich wirklich hinter „E10*“ oder hinter „naturnahen Ersatzstoffen“. Wer sein Mittagessen nicht selber erlegt, weiß nun einmal nicht, welchen Ekelfraß er sich aus der Kühltruhe greift…

          • yuppidu schreibt:

            Uuuups, wohin soll das noch führen, wenn jeder derartiges Gedankengut über die seligmachende Fertigmahlzeit verbreitet! 😉

            • ausgesucht schreibt:

              Sorge Dich nicht! Das „Convenience“ im selbigen „Food“ meint nicht nur die Bequemlichkeit des Zubereitens/Aufwärmens, sondern auch die Bequemlichkeit, sich über jenes und jenes Herkunft ernstlich Gedanken zu machen…

  2. yuppidu schreibt:

    Wer wirklich liest, was drauf steht, verliert bei sehr vielen Produkten den Appetit. Wenn man dann noch kurz überlegt, was eigentlich noch drauf stehen sollte, aber leider in der Eile „vergessen“ wurde, der wird seine Einkaufsliste nur selten vollständig abarbeiten können: Fasten steht an solchen Tagen am Programm! 😉

    • ausgesucht schreibt:

      Gilt so oder so ähnlich übrigens auch für, ach, so segensreiche Medikamente…
      Apropos „Fasten“: sollte ich da etwas wissen? Ich bin ja gar nicht neugierig, will nur vieles wissen 🙂

  3. miringa83 schreibt:

    Reblogged this on machomankraller und kommentierte:
    Ich bin also nicht die Einzige, die das so sieht! 😀

  4. daniela schreibt:

    hallihallo. da gehts mir im moment mit den eiern ebenso. krieg ich jetzt die richtigen bio oder freilandeier, für die ich immer bezahlt habe, habe ich schon angst ob die mir überhaupt schmecken.? weiß manns? den wahren geschmack scheint doch keiner zu kennen…

    • ausgesucht schreibt:

      Gerade bei Hühnereiern scheint es mir weniger eine Frage des Geschmacks (der Eier) als vielmehr des Mitleids, wenn man sich industrielle Tierhaltung bewußt macht…

      • daniela schreibt:

        da hast du wohl die fotos der rumänischen pferde nicht gesehen, die den bauern abgekauft werden und sicher für deine lasagne verarbeitet wurden. da gibt’s keinen unterschied zu den federlosen und sonst wie aussehenden hühnchen. leider leider

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s