Glücksfund – universelles Verblödungssystem

Welch ein Glück, daß ich auf diesen Blog-Eintrag gestoßen bin: „geno gaga” 🙂
(dort gibt es einen faszinierenden youtube-Link)

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter Erkennen, konkret, Kritik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

30 Antworten zu Glücksfund – universelles Verblödungssystem

  1. Markus M. schreibt:

    Endlich sagt mal wer die Wahrheit!

  2. aussteiger schreibt:

    „Keine Macht den Doofen !“

  3. yuppidu schreibt:

    Wos heit wahr is, ist morgn schon wieda dastunkn und dalogn, so schauts aus! 😉

    • ausgesucht schreibt:

      Da mag ich zustimmen, wenn es um die im Video genannten, ach so wichtigen“ Lerninhalte geht, nicht aber bei der Kernaussage des Videos, daß das Wesen des Wissens gerade „nicht ganz optimal“ angepackt wird (zumindest nördlich der Alpen).

  4. yuppidu schreibt:

    Alles rennt, alles eilt, keiner hat Zeit! Wie soll es in den Schulen anders sein?
    Die Insel der Seligen liegt im Nirvana oder so … 😉

    • ausgesucht schreibt:

      Das stimmt schon, und doch gibt es eine zwar kleinen, aber doch bedeutsamen Unterschied: Wenn ich mein Leben so einrichte, das alles (mehr oder weniger) an mir vorbei rauscht, ist das mein höchsteigenes „Problem”, das spätestens mit meinem Ableben auch schon aus der Welt ist. Die Schule hingegen hat so eine Art Multiplikatorfunktion – kleine Effekte am Anfang und während des Prozesses schaukeln sich im Laufe der Zeit auf und vervielfältigen sich zudem noch mit der Anzahl der Schüler. Irgendwann ist dann die „Generation Nix” erzogen… 😦

      • yuppidu schreibt:

        Irgendwann = jetzt! Die Zunkunft möchte ich irgendwie vielleicht gar nicht kennen lernen, wenn ich die derzeitige Situation hochrechne – oder doch, ja, da ich ja auch ein wenig neugierig bin! Die Schule ist der lange Arm der Gesellschaft, daher multipliziert sie das, was die Gesellschaft gerade so lebt. Klar, ab und zu versuchen Lehrer ein wenig an der Schraube zu drehen, aber das funktioniert meist nur innerhalb des Raumes, in dem er sich aufhält, denn der Gang und speziell das WC waren schon zu meinen Zeiten unter der Hoheitsgewalt des aktuellen Hausflegels, vom Schulhof will ich da gar nicht reden … Die darauf folgenden Prozesse schaukeln sich dann meist auf, werden nach vorprogrammierte Zeit zu Männlein oder Weiblein, die wiederum mit Erziehung und altmodischen Werten noch weniger am Hut haben. Tja, so schaukeln wir dahin und multiplizieren uns! Ach, bevor ich es vergesse, manche bilden sich noch so nebenbei, aber speziell die Herzensbildung wird auf dem weiteren Lebensweg zu einem richtig Klotz am Bein und auch der geschärfte Intellekt hat mit dem, was dann so passiert seine liebe Not … 😉

        • ausgesucht schreibt:

          Dein Beitrag gefällt mir! Vielen Dank dafür. Aber wieso „fällt” er am Ende so herunter? 😉 Warum sollte Herzensbildung auf dem weiteren Lebensweg zu einem Klotz am Bein werden? Das kann doch eigentlich nur sein, wenn einem das Herz in die Hosentasche gerutscht ist, als höchsten bei Angst vor der eigenen Courage Herzensbildung… 😕

          • yuppidu schreibt:

            Zwischen den Ellbogen kommt das Herz oftmals aus dem Takt, möglicherweise geht es da mal in einer Hosentasche in Deckung, meist jedoch leidet das Wohlbefinden und wenn es noch weiter runter rutscht, dann fühlt es sich dann und wann eben etwas fremd an … 😉

            • ausgesucht schreibt:

              Mag ja sein, klärt aber nicht, weshalb „Herzensbildung zu einem Klotz am Bein werden” kann 😕

              • yuppidu schreibt:

                Die Herzensbildung an sich nicht, aber … 😉

              • ausgesucht schreibt:

                … so muß ich mich also doch damit abfinden, daß ich zum „aber” wohl nichts mehr erfahren werde? Schade aber auch 🙂

              • yuppidu schreibt:

                Vielleicht ist das so wie mit deinem Lieblingschefchen, möglicherweise liegt es an den handelnden Personen, dass ich zu diesem Schluss komme und die Realität wird durch die persönliche Wahrnehmung beeinflusst. Wer weiß schon, welcher Sinn da gerade im Spiel ist? Etwa gar der Spielsinn … 😉

              • ausgesucht schreibt:

                Vielleicht ist es wirklich der Spielsinn. Oder der Wahrnehmungssinn, der alles wahr nimmt, was er so wahrnimmt… 🙂

  5. Wellensang schreibt:

    Ich hab jetzt wieder Zeit und wird mir das Ding mal reinziehn …

    • ausgesucht schreibt:

      … viel Vergnügen! 😀

      • Wellensang schreibt:

        Ist ja auch ein wenig weltfremd: Kein Schüler wird dadurch glücklicher, dass er das Gesamtpacket versteht, von dem, was er im Einzelnen lernen muss.

        • Wellensang schreibt:

          Das wird immer so sein,
          dass Leute für Geld etwas tun,
          was man nicht tut.
          Da nützt es nichts,
          die Schüler zur Gutheit zu manipulieren.
          Sie sehen es an ihren Eltern,
          wie man es macht
          Und sie haben Recht.
          Du musst Schwein sein,
          sonst bringst du es zu nichts,
          Baby

        • ausgesucht schreibt:

          „Ein wenig weltfremd“?! Mag sein, daß es noch nicht der Weisheit letzter Schluß ist, aber besser als der aktuelle Zustand, tausendmal besser wäre es schon. 😉

  6. Wellensang schreibt:

    Oh Gott, mein Kommentar muss moderiert werden.
    Wo bin ich denn hier? Etwa schon im Himmel?
    Was sind das für misstrauische Leute?

    • ausgesucht schreibt:

      Manchmal muß man eben, wie Du es so schön formuliert hast, Schwein sein! 😉
      Im übrigen ist das Freigeben eines Kommentars die einzig rationale Reaktion auf die Verantwortlichkeit, die man als Eigner eines Blogs hat… 🙂

  7. Wellensang schreibt:

    Mein Vater fragt, ob du was im Mund hast,
    weil du so still bist, liebe ausgesucht.

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s