verständige KI

Vor ein paar Stunden habe ich mehr durch Zufall ein paar WP-Schlagwortlisten besucht. WP führt Schlagwortlisten, etwa zu Themen wie „Mensch”, „Politik”oder „Sport”, und ordnet alle (oder nur einige??) veröffentlichte WP-Artikel aus den Blogs zu:
TAG_LustigDaß unter dem Schlagwort „lustig” ein Artikel von mir aufgelistet ist, nämlich dieser, ist an sich ja keineswegs überraschend. Doch dann kommt das große ABER: An keiner Stelle des Artikels habe ich das Wort „lustig” verwendet, nicht in der Überschrift, nicht im Link, nicht in der Kategorie, nicht in den von mir zugeordneten Schlagworten, noch im Text selbst. Allerhöchstens taucht das Verb „erfreuen” auf, aber das allein rechtfertigt die Verschlagwortung mit „lustig” noch lange nicht, denn es taucht auch in Sätzen auf wie: »Der Todeskampf war erfreulicherweise nicht so peinvoll, wie ursprünglich erwartet«, und deren Inhalte sind sicherlich nicht lustig.
Wer, so stellt sich mir jetzt die Frage, hat die oben gezeigt Verschlagwortung, die im übrigen inhaltlich durchaus korrekt ist, vorgenommen? Die Vermutung einer Person, die die Zuordnung getroffen hat, ist abwegig – WP warb dereinst damit, daß täglich wohl mehrere Millionen neue Artikel (das Arbeitspensum für einen Sisyphos) veröffentlicht würden. Hingegen drängt sich eher die Vermutung auf, daß Maschinen mittlerweile nicht nur einzelne Wörter bzw. Wortgruppen, sondern sogar Inhalte erkennen können.
Es ist einerseits durchaus erfreulich, denn der verständige Umgang mit Sprache (freien Texten!) ist sicherlich eine entscheidende Hürde auf dem Weg zu Computer-Intelligenz. Aber das tägliche, ja fast im Sekundentakt Näherrücken dieser Hürde entzaubert anderseits das menschliche Sprach- und auch Denkvermögen, auf die wir doch bisher zurecht einigermaßen stolz sind…

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter Erkennen, konkret abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu verständige KI

  1. Der Emil schreibt:

    Hast Du bedacht, daß diese Schlagwortlisten eventuell auf der Auswertung einer maschinellen Übersetzung der Texte ins Englische und der Auflistungen zurück ins Deutsche sind? (Ich bin mir sicher, daß es nur so sein kann, ja, sein muß) …

    • ausgesucht schreibt:

      Ja, in der Tat, daran habe ich auch gedacht. Aber auch linguale Maschinenstolperei kann das Phänomen nicht zufriedenstellend erklären – nein, ich halte meine „Vision” für deutlich wahrscheinlicher 😉

  2. lawgunsandfreedom schreibt:

    Das Thema „Inhaltserkennung“ und „Interpretation“ sind in der Computerwelt beliebte Forschungsfelder. Vor allem Geheimdienste sind ganz scharf drauf 😉

  3. rainerpeffm rcpffm schreibt:

    Tja, KI kommt.
    Unaufhaltsam und weit schneller, als die meisten wahrhaben können und wollen.

    Die vierte “industrielle Revolution” steht ins Haus.
    Und was dann aus dem bisherigen biologischen Wesen Mensch wird, wird eine der wichtigsten Zukunftsfragen, wahrscheinlich DIE zentrale Frage überhaupt.

    Die Evolution geht überraschende Wege…

    • ausgesucht schreibt:

      Danke für die prägnante Kurzdarstellung – ich stimme 100%ig zu 🙂

      • rainerpeffm rcpffm schreibt:

        http://www.dctp.tv/#/filme/2029-wird-alles-anders-ray-kurzweil/

        Mehrere Beiträge dort.
        Am spannendsten finde ich die Überlegungen, ob und wenn wie man das stoppen kann.
        Kurzweil selbst vertritt eine Meinung zu den Folgen, die ich als zu optimistisch einschätze. Und auch als Ideologie, hat eine eigene Gesellschaft zur Förderung dieser Ideologie gegründet.

        • ausgesucht schreibt:

          Ich fürchte, sie stoppen zu wollen ist nur ein weiterer Aufguß zum Thema „Maschinenstürmerei”. Überlebenschancen dürfte nur haben, wer sich arrangiert…

          • rainerpeffm rcpffm schreibt:

            klar.
            Auf lange Sicht heißt Arrangieren das Konzept Mittragen und sich weiterentwickeln lassen…
            “Sie werden assimiliert”.
            In StarTrek waren die BORG die Repräsentanten dieser “Spezies”.

            Ich sehe es als Evolution, und da gibt es keine “Überlebenden”, nur “Neues, der Situation besser Angepasstes”. Unsere biologisch-menschlichen Werte, wohl auch sowas wie menschliche Moralbegriffe, spielen da keine Rolle (mehr). Wie bei Pflanzen und Tieren auch.

            • ausgesucht schreibt:

              Die Borg sind eine Variante einer solchen Entwicklung. Aber auch andere sind denkbar. Und es ist keinesfalls sicher, daß Assimilation überhaupt stattfindet (siehe ‚Matrix 1‘). Zudem darf man nicht vergessen, daß trotz aller Evolution (mag man dieses Modell nun akzeptieren oder auch nicht) die Natur beliebig viele Auslaufmodelle hatte, hat und ferner haben wird. Wenn nur der Konkurrenzdruck der anderen Spezies zu groß wird…

  4. user unknown schreibt:

    Mir kommen da viele Erklärungen in den Sinn, die leider in der Mehrzahl recht komplex sind, etwa jene, dass ein Algorithmus prüft, welche anderen Blogger da ihr „gefällt mir“-Sternchen drücken, und wenn deren Schnittmenge eine Vorliebe für ’s Komische ist … – aber deutlich leichter ist die Erklärung, dass 3/5 der Kommentare unter dem Beitrag einen Smilie haben – voila!

  5. YDU schreibt:

    Du besuchst „zufällig“ Schlagwortlisten? Vielleicht findet die KI das lustig, schnell einen deiner Artikel … , um dich dann staunen zu sehen. Nicht so klug wie gedacht, aber sehr gerissen! 😉

  6. alltagsfreak schreibt:

    Hmm, mich wundert das mit der Verschlagwortung besonders… Wenn ich mach einen Artikel veröffentliche, erscheint er oft in keinen oder nur wenigen von mir verwendeten Schlagworten. Wer weiß nach welchem Prinzip das passiert?

    • ausgesucht schreibt:

      Leider habe ich keine Antwort für Dich, aber vielleicht meldet sich ein Pfiffikus… 😀

      • puzzleblume schreibt:

        In meinem alten Blog hatte ich es zu meinem Erstaunen innerhalb weniger Monate geschafft, das Schlagwort „puzzled“ in die Liste zu bringen, obwohl das wahrhaftig niemand sonst verwendet hatte, darum glaube ich, dass die konstante Verwendung bestimmter Schlagworte bei den Artikeln im Blog mit entscheidet, so wie das Tempo von Veröffentlichungen. Eine Vermutung, zumindest.

  7. puzzleblume schreibt:

    Schon vor Jahren hatte eine Blogfreundin das boshafte Wort vom „WordPress-Klugscheisserchen (spec.)“ für die diversen maschinengenerierten und für Nichtenglischsprachler immer wieder erstaunliche Vorschlagsinstrumente geprägt.
    In meinem Blog hatte ich monatelang Vorschläge zu Nationalsozialismus und WK II, nur weil eben Worte wie Deutschland, Österreich und München darin vorkamen sowie einige Jahreszahlen zwischen 1900 und 1945. Maschinell zusammenkombiniert, aber programmiert von Leuten mit unglaublichen Vorurteilen bei gleichzeitiger unerschütterlicher Technikgläubigkeit – war mein Fazit. Es scheint zu stimmen.

    • ausgesucht schreibt:

      Tja, genau das macht mir Angst und raubt mir den Schlaf: „unerschütterliche Technikgläubigkeit“ 😉

      • user unknown schreibt:

        Da braucht es keine unerschütterliche Technikgläubigkeit, sondern ein Verfahren, welches sich, verglichen mit besseren, einfacher und schneller realisieren lässt, und das in den meisten Fällen ganz brauchbare Ergebnisse liefert.

        Solange niemand was kennt, was zu vergleichbaren Kosten offensichtlich besser ist nimmt man eben was da ist. Das ist dann manchmal schlecht oder sogar kurios sehr schlecht – wenn es in den meisten Fällen aber reicht sagt man oft „lieber das als gar nichts“.

        Diejenigen, die die Technik machen kennen i.d.R. besser als alle anderen deren Begrenztheit und müssen folglich auch nicht glauben.

        • ausgesucht schreibt:

          Da hast Du die eine Seite der Medaille in ihrem verführerischsten Glanz dargestellt. 🙂
          Mißachte bitte die andere Seite nicht! Nämlich das Sich-Ausliefern, das auf – ich wiederhole mich – “unerschütterlicher Technikgläubigkeit” beruht… 😉

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s