regelmäßige Führerschein-Nachprüfung

Alle beräderten Verkehrsteilnehmer sollten in regelmäßigen Abständen – sagen wir alle 2 Jahre – eine Nachprüfung (theoretisch und praktisch) ihrer Führerscheinberechtigung bestehen müssen. So könnte man das Einreißen von Unsitten vielleicht verhindern; beispielsweise der, daß am Straßenrand stehende Fußgänger von abbiegenden Fahrzeugführern genötigt werden, vor dem Fahrzeug die Fahrbahn zu überqueren.
Dabei weist die StVO ganz klar an: „§9 (3) Wer abbiegen will, muß entgegenkommende Fahrzeuge durchfahren lassen […]. Auf Fußgänger muß er besondere Rücksicht nehmen; wenn nötig, muß er warten”. Von Nötigung steht da kein Wort!
Wahlweise könnte statt der regelmäßigen Führerschein-Nachprüfungen auch jedes Auto mit einer Software ausgestattet werden, die permanent alle verkehrsrelevanten Aktivitäten am Auto bzw. des Autos selbst aufgezeichnet und mit den jeweiligen Verkehrssituationen abgleicht. Knöllchen bräuchte es für Geschwindigkeits­überschreitungen, sinnloses Hupen etc. nicht zu geben – Gesetzesüberschreitungen werden per Bußgeldkatalog direkt abgebucht. Und die ewigen Streitereien vor dem Verkehrsgericht („hat nicht geblinkt”, „hat geblinkt” u. a. m.) wären auch deutlich reduziert. Das Elektronikzeitalter macht es möglich, könnte es zumindest möglich machen.

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter konkret, Kritik, zeitlos abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu regelmäßige Führerschein-Nachprüfung

  1. tulitikku schreibt:

    Interessanter Gedanke, enthält jedoch einen kleinen sachlichen Fehler. Es gibt keine Verkehrsgerichte, die Sachen werden beim Amtsgericht verhandelt und ab einem Streitwert ab 5000 Euro beim Landgericht.

  2. Andrea schreibt:

    Ich fahre FahrRAD……ist das HERRlich….UmWELT bewußt..

    • ausgesucht schreibt:

      O ja, Fahrrad ist eine ganz passable Alternative. Zumindest wenn es nicht gerade regnet, stürmt oder gewittert. Nur die militanten Radfahrer machen mir doch a bisserl Angst 🙂

      • Andrea schreibt:

        was verstehst du unter MILITANTE??**FG**

        • ausgesucht schreibt:

          … das kommt von „Militär“ – es gibt viele Radfahrer, leider zu viele, die für ihren Fahrstil einen Waffenschein machen müßten 😯

          • Andrea schreibt:

            ((lacht))da könntest RECHT haben und manche AUTOfahrer/innen haben auch ihren FÜHRERschein im LOTTO gewonnen…..

          • bertrandolf schreibt:

            Diese Aussage sollte mal statistisch, wissenschaftlich untersucht werden und vor allen Dingen die Stvo für Fahrräder angewpasst werden und sie nicht unsinnige Vorschriften die für Autos und andere motorisierte FAhrzeuge bestimmt sind zu zwingen. Die meisten regen sich auf, wenn man die Fussgängerampel und ähnliches benutzt und impliziert die gleiche Situation auf den PKW Verkehr. Ich benutze beide Fahrzeuge, aber mit dem Rad bin ich doch meist erheblich schneller am Ziel. Die meisten Leute kriegen auch einen Riesenschreck, wenn ein Fahrrad hinter ihnen auftaucht und sie hinter sich blicken, weil es einfach lautlos ist, auch wenn man schon 5 Minuten gemütlich hinter ihnen herfährt.

  3. guinness44 schreibt:

    Eine Blackbox für das Auto. Was man da noch alles raus lesen kann, z. B. das wichtige Geschäftsessen hat im Hotel statt gefunden.

  4. rainerpeffm rcpffm schreibt:

    Sollten die beräderten Fahrrad- und Molickfahrer auch mal oder gar regelmäßig geprüft werden ?

  5. YDU schreibt:

    Ein Freudenfest für die NSA, wenn dein Traum wahr wird – schätze ich mal so … 😉

    • ausgesucht schreibt:

      Es ist kaum etwas gegen Datenerfassung einzuwenden, gegen Kontrolle noch weniger: Der Chirurg muß kontrollieren, ob aller medizinischen Geräte aus dem OP-Feld entfernt wurden. Der Autofahren muß kontrollieren, ob seine Rollkiste überhaupt einsatzbereit ist. Der Lehrer muß die Hausaufgaben kontrollieren. Der Inspektor muß das Alibi kontrollieren… … …

      Tückisch wird’s nur, wenn man nicht kontrollieren kann, ob aus den erhobenen Daten Unbill entsteht! 😉

      • YDU schreibt:

        Wohl wahr! Man könnte meinen, dass die Datenflut alles niederwalzt und eine Auswertung einfach nicht mehr möglich ist, aber die NSA hat uns gelehrt, dass es scheinbar doch möglich ist. Was tun? Ich hätte mir vor Jahren gewünscht, dass wenigstens die Lehrer mit Weitsicht gesegnet sind und auf die Kontrolle der Hausaufgaben verzichten – aber nix da, immer brav Daten sammeln und danach den Eltern unter die Nase reiben! 😉

        • ausgesucht schreibt:

          Tja, das ist ein Elend: hier wie da keine Kontrolle, was aus den Daten gemacht wird… 😉

          • YDU schreibt:

            Tja, in der Steinzeit war alles einfacher … 😉

          • YDU schreibt:

            Blödsinn, die hatten noch nicht einmal eine Kettensäge! Was rede ich bloß so unbedacht vor mich hin! Keine allradgetriebenen Abgasschleudern, die das Leben gerade im Winter so versüßen … Ich wechsle einfach die Fronten und heueere bei der NSA an! 😉

            • ausgesucht schreibt:

              … und beim NSA werden Kettensägen benötigt?? 😉

              • YDU schreibt:

                Klar, jeder braucht irgendwann und irgendwo eine Kettensäge und schlau wie sie sind, werden sie die Chance erkennen und mich sofort mit offenen Armen aufnehmen – denke ich so! Oder meinst du wirklich, man könnte auch ein Leben ohne Kettensäge führen? Das war nur ein Scherz, du wolltest mich ein wenig erschrecken, um mir dann die Unabkömmlichkeit zu bestätigen. Sag jetzt nicht, dass mich mein Gefühl täuscht und es doch Menschen geben sollte – undenkbar …

              • ausgesucht schreibt:

                Wie hatte Loriot so treffend formuliert: Ein Leben ohne Kettensäge ist möglich, aber sinnlos 😉

              • YDU schreibt:

                Auch ER war einer von der edlen Sorte, ich bin begeistert! 🙂

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s