Zeit ist relativ

Bahnsteig20140222

 

Mag sein, daß die Zeit für einen Reisenden langsamer vergeht (Spezielle Relativitätstheorie), für einen Wartenden tut sie es allemal 😉

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter Photo | Foto, Physik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Zeit ist relativ

  1. zweitesselbst schreibt:

    Ja, ich hab auch grad überlegt, ob Kunst Zeit braucht, und dann verstanden : “In der Kunst spielt ja die Zeit, umgekehrt wie in der Industrie, gar keine Rolle, es gibt da keine verlorene Zeit, wenn nur am Ende das Möglichste an Intensität und Vervollkommnung erreicht wird.” H. Hesse ^^

  2. YDU schreibt:

    Du meinst die Zeit, sie steht uns bei,
    wenn wir uns quälen mit dem Einerlei,
    schenkt einen Bonus uns beim Warten,
    um, wenn es hart auf hart ankommt,
    die Gutschrift uns zu nehmen,
    und uns zu sagen: Schlechte Karten!
    Bald danach, wenn wir die Liebste missen,
    uns wieder Zeit zu schenken ganz dienstbeflissen,
    doch kaum die Lippen sich berühren,
    die Zeit zu schrumpfen, sie ins Nichts planieren?
    Ich meine, der Zeit ist es egal, was wir grad tun,
    sie lehnt sich zurück, um einfach zu ruh’n,
    blicket weise vor sich hin, um zu erkennen den tieferen Sinn!
    Wenn wir Menschen dann sinnieren,
    die Zeit verlängern, kürzen – oder gar relativieren,
    lehnt sie sich entspannt zurück, hält sich das kinn,
    schickt uns eine Brise Weisheit, kommt um ein Lächeln nicht umhin …

    • ausgesucht schreibt:

      Du meinst, „der Zeit ist es egal, was wir grad tun“? Und sie würde, außer gemächlich zu ruh’n, sich nur ans Doppelkinn fassen? Ist das dann ein gutes Zeichen? Oder eher ein schlechtetes, weil sie in solchen Momenten ganz hektisch wird 😉

      Aber auch eine andere Sicht ist denkbar: Zeit gibt es (als Objekt) überhaupt nicht, sie ist Vereinbarungssache. Und ich meine nicht die Vereinbarung: „Um 14:27 Uhr unter der alten Ulme…“, sondern ein individuelles „Ordnungsschema“, um Dinge, die irgendwie voneinander abhängen, in eine (chrono-) logische Abfolge zu bringen. Dann beeinflußt jedes Menschlein vielleicht doch die Zeit, da es – ziemlich sicher vollkommen unbewußt – mit seiner gedanklichen Aktivität Impuls über Impuls gibt, als würde es die kleine Unruhe im großen Uhrwerk mehr und mehr anschubsen… 😉

  3. YDU schreibt:

    Wo ist die Zeit geblieben,
    von der ich gestern noch geschrieben,
    die weise lächelnd mich verstand,
    weg ist sie – allerhand …

  4. YDU schreibt:

    Ne, die Zeit fährt doch nicht mit der Eisenbahn, das kann ich mir nicht vorstellen, da hätte sie doch ständig Terminprobleme …

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s