am liebsten vegetarisch

SpeisekarteIch könnte mir vorstellen, daß das Schneeweißchen & Rosenrot
mein Berliner Lieblingsrestaurant werden könnte.
Immerhin zeichnet sich die vegetarische Ecke durch
ein wahrlich überraschendes(!) Angebot aus. ^_^

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter Tagesflimmern abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu am liebsten vegetarisch

  1. ei ei aber gut zu wissen dass ich mich niemals dorthin verirren werde

    • ausgesucht schreibt:

      Ist „niemals” nicht eine recht kategorische Aussage? 😕

      • kategorisch bestimmt
        frei entscheidend auch
        oder?

        • ausgesucht schreibt:

          Vielleicht verhindert das frei entschiedene Niemals irgendwann einmal einen glücklichen Moment (in eben jenem Lokal)… 😉

          • ziemlich guter Ansatz, ich gestehe, Einstellungen verhindern immer wieder das glück des lebens wenn doch irgendwie Einstellungen uns oder sagen wir mal mich auch über wasser halten was weiter eben dazu führt dass es manchmal ein „niemals“ gibt! gibt es dieses bei dir nie?

            • ausgesucht schreibt:

              Es ist schwierig, auf diese Frage zu antworten. Zumindest mir fällt es schwer. Das liegt im wesentlichen daran, daß in unserer (zumindest in meiner) recht gepamperten Welt Extremsituationen nun einmal selten sind. Ich habe keine Ahnung, welche Ausnahmesituationen entstehen können und was in ihnen erforderlich wird…
              Ich wäre dumm oder naiv (oder beides oder etwas dazwischen), wenn ich „Niemals!”-Situationen für mich ausschließen würde; nur halte ich z.B. einen Gast(!)stättenbesuch sich sicher nicht für eine Extremsituation…

              • ok verstehe, du kombinierst „niemals“ mit Extremsituationen und das hab ich eher nicht so gesehen wenn wohl ich derlei zurückkommend auf deinen beitrag vermeide essen zu gehen und allein daraus resultiert mein „niemals“ wenn dann schon eigentlich ncihts an vegetarischem angeboten wird

              • ausgesucht schreibt:

                … doch doch, dort gibt es vegetarische Küche – und sogar gute. Lediglich beim Spargel sind die „üblichen“ Beilagen im Eifer des Gefechtes mit aufgelistet worden 🙂

              • ok ok dann überleg ich mir mein „niemals“ noch mal 😉 aber herzlichen dank für die Inspiration in diesem Dialog, immer viel wert „werte“ zu überdenken

  2. fatalfraktal schreibt:

    Ja, passiert schon mal. Ich bekomme auch ab und zu, bei meiner Frage was es an vegetarischen Gerichten so gibt, Hühnchen angeboten. Vom Speck im Rührei ganz zu schweigen. Hinweis von der Bedienung: „Den können Sie ja rausklauben.“ ….. Aber es gibt schlimmere Schicksale. 😉

    • ausgesucht schreibt:

      Wie ist das eigentlich mit Hühnchen, die ihrerseits rein vegetarisch aufgepäppelt wurden? Nein, ich ziehe die Frage zurück 🙂
      Hast ja recht, es gibt schlimmere Schicksale. 😉

  3. YDU schreibt:

    Ich würde mir da noch eine vegetarische Forelle wünschen, dann werde auch ich Stammgast, obwohl sich meine Anwesenheiten in Grenzen halten werden, da die Anfahrt nur etwas für wirklich ausdauernde Autofahrer ist … 😉

  4. Gabi schreibt:

    …Klasse 🙂
    Der Spargel hat wohl alles durcheinander gebracht…
    Liebe Grüßlis Gabi

  5. Frau Tonari schreibt:

    Flexibel aufgepeppt 😉

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s