Tropfologie I

Der Weltraum, unendliche Weiten… Stop, falscher Film! – Ich fang‘ noch einmal an:
Der Mensch, unergründliches Tropfwesen. Schon besser, wenngleich ich über die Synonyme stolpere. Mensch – ein Tropf, ein Tröpfeln oder ein Tropfen?
Ich kenne ein paar Leute, mich inbegriffen, für die Tropf durchaus zutreffend (und keinesfalls beleidigend gemeint) ist. Und wenn man sich vorstellt, daß jeder Mensch zu 70 bis 80% aus nichts als Wasser besteht, ist Tropfen erst recht keine falsche Bezeichnung. Wahrscheinlich hätte man statt Anthropologie die Lehre vom Menschen lieber Tropfologie – klingt ja eh so ähnlich – nennen sollen. Man denke nur an die tröpfelnde Schnupfennase eines Menschentropfens oder an all die Flüssigkeiten, die zu jeder passenden und unpassenden Gelegenheit aus ihm tröpfeln

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter abstrakt, Erkennen, konkret abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Tropfologie I

  1. YDU schreibt:

    Prost, ich gönne mir jetzt mal einen guten Tropfen! Dass unser Körper aus 70 bis 80 Prozent aus nichts als Wasser besteht, wage ich zu bezweifeln … 😉

    • ausgesucht schreibt:

      Dochdoch! Glaub’s nur, deshalb heißen manche „Geräte“, auf denen wir „Wassertropfen“ uns irgendwie lagern, auch Wasserbetten (nicht weil drin, sondern weil drauf…). 😉

      • YDU schreibt:

        Dass das Wasser soll in uns reine,
        zu bezweifeln ist das Eine,
        ich sag es nicht gern, da es macht betroffen,
        jedoch so mancher ist und bleibt „besoffen“,
        Alkohol und Wasser lassen sich nicht mehr trennen,
        das wollte ich zur Klarheit hier erwähnen … 😉

        • ausgesucht schreibt:

          Ja tatsächlich, es gibt irreversible Prozesse. Allerdings ist das Trennen von Alkohol und Wasser prinzipiell reversibel – Stichwort: Destille 😉

          • YDU schreibt:

            Ich kann mir diesen Vorgang bei einem Teil der Menschheit einfach nicht vorstellen, aber wir wollen uns in dieser Sache nicht streiten,da ich ja nicht von der Menschheit sondern nur von einem Teil der Exemplare spreche … 😉

            • ausgesucht schreibt:

              Was sagt denn die Leber zur Trennung von Alkohol und Wasser? 😉

              • YDU schreibt:

                Du sprichst über die hehre Theorie und den letzten Wasserschimmer! Guter Ansatz, aber so manche Leber läuft irgendwann dann über und pfeift auf ihre Pflichten … 😉

              • ausgesucht schreibt:

                Hauptsache, sie pfeift nicht auf dem letzten Loch… 😉

              • YDU schreibt:

                Benzinmotoren lassen sich auf Gas umstellen, warum sollte ich der Mensch nicht in der Lage sein, einen gravierenden Mangel der Evolution bei sich selbst zu korrigieren … 😉
                * Vermutlich wird mein Vorschlag nur bedingt mit Freuden aufgenommen!*

              • ausgesucht schreibt:

                Warum sollte man Menschen nicht auf Gas umstellen können? Such Dir eine große Lagerstätte für Erdgas und stelle die Menschen um, nämlich mitten drauf… 😉

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s