[Nestroy] Das Gute im Menschen

Ich glaube von jedem Menschen das Schlechteste, selbst von mir,
und ich habe mich noch selten getäuscht.

Johann Nestroy
*7.12.1801, †25.05.1862
(aus: „Das ist klassisch!”
ISBN 3-371-00213-6)

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter Erkennen, Realität abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu [Nestroy] Das Gute im Menschen

  1. S. Meerbothe schreibt:

    Ich darf wieder Sternchen klicken 😉

    • ausgesucht schreibt:

      Mein Lieblingsstern ist Regulus (α Leonis), nur zum Anklicken ist er a bisserl weit weg und auch zu heißßßß. 😉

      • S. Meerbothe schreibt:

        Wenn Du mir jetzt erzählst, dass Du eine Sternwarte hast, komm ich Dich besuchen.
        Ich war mal in einer Sternwarte mit Planetarium, in der Nähe von Berlin. Das war klasse.
        Aber Frage, was machst Du mit Deinem Lieblingsstern, wenn Du ihn nicht anschauen kannst? Dann siehst Du ihn ja nie. Ist er sehr hell, wenn er so heiß ist?

        • ausgesucht schreibt:

          Eine Sternwarte?! Das war immer ein Kindheitstraum! Ein unerfüllter – na, eigentlich gibt’s ja nun gar keinen Grund mehr, nicht endlich doch erwachsen zu werden… 🙂

          Aber die Frage nach dem Nicht-anschauen-können irritiert mich ein wenig. Es gibt doch so Vieles, so schrecklich Vieles, das man nicht anschauen kann, das aber ungemein wichtig ist: den Gegner beim Fernschach, das treue Herz eines geliebten Menschen oder auch das eigene, das Geld auf dem Bankkonto, die anderen 50% eines regen Postkartentausches… 😉

  2. chaoslady schreibt:

    Ein wirklich schöner Spruch!

  3. YDU schreibt:

    Ich glaube immer an das Gute im Menschen und die Enttäuschung ist mir näher …viel näher als mir lieb ist!

  4. finbarsgift schreibt:

    Ein nichtssagender Spruch,
    denn wir wissen das ja schon ewig,
    dass neben dem Guten im Menschen,
    wir alle auch das Schlechte vorfinden…

    schon in der Bibel ist das ja zur Genüge dokumentiert,
    und bis in die heutige Zeit kann das jede/r
    auf der stets unaufgeräumten kapitalistischen
    Po-litiker-Theater-Bühne live im TV mitverfolgen…

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s