verzerrte Wahrnehmung

Wenn jemand den „6 aus 49”-Jackpot abgeräumt hat, wäre es völlig absurd, aufgrund dieses höchst seltenen Ereignisses seine Spielmentalität zu forcieren. Etwa so: Ich werde jetzt das und das tun, damit ich beim nächsten(!) Sechser mit Superzahl1 auf dieses oder jenes zurückgreifen kann.
Einschränkung zu eben Gesagtem: Es ist zwar nicht rational, aus seltenen Ereignissen Handlungsrichtlinien abzuleiten, die für genau das nächste seltene Ereignis gültig werden könnten, aber es ist üblich! Beinahe ohne jede Einschränkung wird wider alle Vernunft das Absurde2 betrieben. So würde es mich keinesfalls wundern, wenn wegen des Unglücksfluges 4U9525 Maßnahmen ergriffen würden, um für den sicherlich seltenen Fall eines depressiven, aber gut getarnten Crew-Mitglieds mit Selbstmordabsichten in der Zukunft gewappnet zu sein. Aber eine beispielsweise „Nie-weniger-als-2-Personen-im-Cockpit”–Regel schließt nicht aus, daß eine seltene Pilotenambition auf einen „Komplizen” in Form der Alibifigur in der Flugkanzel treffen könnte…

—————
¹) Die Wahrscheinlichkeit pro abgegebenem Tipp beträgt etwa 1/10 : 13’983’816.
²) Es darf durchaus als absurd gelten, wenn extrem seltene Minderheiten die Mehrheit majorisieren.

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter konkret, Kritik, Realität, Zweifel abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu verzerrte Wahrnehmung

  1. hajac schreibt:

    Da ist was dran. Was das Flug-Desaster angeht, wenn jemand so agiert, wie es der Co-Pilaot lt. Schilderung getan hat, dann dürfte die dritte Person schlechte Karten haben. Die müsste wohl dann als erste dran glauben.
    Was den Lottospieler angeht: In Hannover gab es tatsächlich mal einen Lehrer, der den Haupttreffer zweimal hintereinander landen konnte.
    Wahrscheinlichkeiten sind eben mal nur über große Zahlen als Durchschnitt zu ermiteln, sagen aber über den Einzelfall nichts aus.
    Wollen wir hoffen, dass es keine Spinner gibt, die meinen, so etwas, wie auch immer, wiederholen zu müssen.

  2. lawgunsandfreedom schreibt:

    ²) Es darf durchaus als absurd gelten, wenn extreme Minderheiten die Mehrheit majorisieren.

    Das ist es zweifellos – aber es ist auch üblich. Zuschreibungen sind schnell gemacht und man kann sich dann wieder als gutes Mitglied der eigenen Peer-Group fühlen 😉
    Wobei ich nicht extra darauf hinweisen muß, daß ich dieses Spielchen des öfteren mehr oder weniger bewusst mitspiele. Was für ein Irrsinn!

  3. finbarsgift schreibt:

    Eine 100prozentige Sicherheit gibt es bei nix,
    und trotzdem versuchen die Menschen sie zu approximieren
    so gut es eben geht…

    …das ist irgendwie
    menschlich
    *lächel*

  4. hajac schreibt:

    Es mag für den einen oder anderen zynisch klingen, ist aber nicht so gemeint.
    Ich habe fast ein Leben lang versucht jemanden zu finden, der nachweisen kann, dass bei seiner Geburt an seinem Handgelenk ein Zettelchen mit einer Garantiererklärung befestigt war. Vergeblich.
    Niemand weiß, wann es ihn trifft, Ausnahmefälle gibt es natürlich, z.B. bei einer Hinrichtung. So etwas soll es ja hier und dort noch geben.
    Wir haben als Menschen inzwischen zwar eine Menge an wissenschaftlichen Erkenntnissen auf die Beine gebracht, geistig befinden wir uns aber immer noch bestenfalls in der Steinzeit.
    Das mit einem Lächeln, was ich mir mit meinen 75 Jahren wohl erlauben darf.
    Ein schönes Wochenende noch.

    • ausgesucht schreibt:

      Mit Deiner Aussage: „Wir haben als Menschen inzwischen zwar eine Menge an wissenschaftlichen Erkenntnissen auf die Beine gebracht, geistig befinden wir uns aber immer noch bestenfalls in der Steinzeit” rennst Du bei mir offene Türen ein! Das sehe ich – auch wenn ich noch kein ¾ Jahrhundert auf meinem Buckel habe –, genauso. Und das vertrete ich auch ganz offen, auch wenn 99,9% meiner Zeitgenossen diese Sicht entsetzt abstreiten… 😉

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s