Buch 70 – Harry Quebert

Cover_DickerWer sich an den Film Eine Leiche zum Dessert erinnert, dürfte die Schwachstellen des Romans Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert von Joël Dicker nachempfinden können: Schriftsteller lassen oftmals, um ihre Geschichte zu entwickeln, ihre Detektive mit genialischen Einfällen den Tathergang rekonstruieren, die kein Leser vorhersehen und manchmal sogar nur höchst mühsam nachvollziehen kann. Die Geschichte ist am Ende zwar irgendwie der Logik nach schlüssig, bleibt aber unbefriedigend.
Letztlich wird der Leser nicht durch Angebote, die ihm der Autor in seinem Roman unterbreitet, verlockt, seiner Phantasie Auslauf zu gewähren, indem sie ihrerseits auf Erkundungsreise geht, sondern der Leser wird gegängelt und wie eine Marionette an kurzen Fäden gezwungen, den Suggestionen zu folgen, die den detektivischen Geniestreich vorbereiten sollen. Dieses ermüdende Konzept versucht J. Dicker offenbar dadurch spannender zu gestalten, daß mehrere Handlungen ineinander greifen. Da gibt es zu Beginn des 21. Jahrhunderts einen Roman über einen Mordfall aus dem Jahre 1975. Zudem gibt es auch die Schilderung der Begleitumstände des Romanschreibens. Und diese gleich zwiefach, denn der Mordfall geschieht in zeitlicher Nähe eines anderen Romans (korrekterweise zweier anderer Romane). So verwundert es auch kaum, daß „die Wahrheit über den Fall Harry Quebert” knapp 730 Seiten braucht, bis Dicker sie endlich ans Tageslicht läßt.
Kurz: Bis auf eine Handvoll Randglossen, in denen ich mir Unstimmigkeiten oder Selbstwidersprechungen des Autors notiert habe, verbieten sich weitere Randglossen

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter konkret, Kritik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s