Narrenhagen.004

Telefon20150428bDas Händi hat eine Kamera. Man kann Photos schießen (und auch Video-Sequenzen aufnehmen). Tatsächlich! Können kann man. Diese Photos werden auch gespeichert und sind sogar zu besichtigen (direkt im Bildbetrachter oder aus dem Dateimanager heraus). Aber x Stunden (längstens einen Tag) später sind statt der Bilder nur noch Dateirelikte abrufbar (hier 210,5 KB), aber keine Bilder, da die Auflösung mit „0×0 Pixeln” für Bilder – sagen wir mal – atypisch ist.

Was will man erwarten?! Ein Tastenhändi ist doch eh nur was für grenzdebile Rentner, deren Tatterfinger mit einer Wisch-Oberfläche beim Smartphone nicht zurechtkommen. Und wozu brauchen diese Geronten eine Kamera? Die sollen doch froh sein, wenn sie sich zwischen zwei Alzheimer-Attacken daran erinnern, daß sie überhaupt eine Kamera in ihrem Händi haben, von den aufgenommenen Bildern einmal ganz zu schweigen…
Ich freue mich schon unbändig auf eine dieser geschniegelten Kundenkontakt-Krampen, die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit als allererstes den Spruch ablassen wird: „Das kann doch gar nicht sein!”

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter Photo | Foto, Realität, Zweifel abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Narrenhagen.004

  1. YDU schreibt:

    Klarer Fall von künstlicher Intelligenz, die sich Speicherplatz für eigene Aufnahmen freihält! Ich würde dem Ding mal in ruhigen Minuten auf die Finger schauen: Wer weiß, was es sonst noch an Überraschungen bereit hält … 😉

    • ausgesucht schreibt:

      Falsch! Der Speicherplatz ist nach wie vor belegt, nur die Auflösung ward unpraktikabel… :/

      • YDU schreibt:

        Ist das nicht toll: Kein Speicherplatz, keine Fotos, keine künstliche Intelligenz, kein … upppps, das ist ja richtig übel! Vielleicht solltest du an deinem Karma arbeiten? 😉

        • ausgesucht schreibt:

          … und ich hatte geglaubt, diese kleinen Elektronikkästchen seien soetwas wie Karma-Konzentratoren. Warum sonst will ein jeder ein solches Dingens haben wollen, und vor allem ein immer und immer besseres?! 😉

  2. solera1847 schreibt:

    Ich hatte mal so ein seltsames Nokia-Handy, das furchtbar komplex war (die Nummer habe ich vergessen, aber es war ein echtes Monster aus der „Wir wollen smart sein, sind es aber noch nicht“-Ära. Ein einziges Mal ist es mir gelungen, ein eigenes Foto als Hintergrundbild auszuwählen, danach nie wieder. Bis zum Ende seines (des Handys) Lebens zierte ein Baby-Bild meines Sohnes (er befindet sich mittlerweile ein gutes Stück innerhalb seines zehnten Lebensjahres) diesen Hintergrund. Ich schaffte es – trotz einiger Kenntnisse und Mühe – nie, das Bild zu verändern, nicht einmal ein Zurücksetzen in den Originalzustand gelang. Hölle!

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s