Mordversuche

Dem Regen und  dem Wind der letzten Tage war es geschuldet, daß ich erst heute wieder, nach längerem, in Erwägung ziehen konnte, eine Runde „ums Dorf” zu radeln. Leicht fiel dieser Entschluß nicht. Die Alternative, sich nach Herzenslust im Weltschmerz suhlen, war gar zu verlockend. Sche*ß doch auf Serotonin, Enteramin oder 5-Hydroxytryptamin (ja, ich schiebe Depri, aber das weiß der geschätzte Blog-Leser doch längst).
Die Rundenzeit war recht passabel. Und es gab diesmal auch nur einen Mordversuch, der Durchschnitt liegt bei 2 bis 3 auf dieser Trainingsrunde. Mordversuchen?! Aber ja doch! Autofahrer, die „übersehen”, daß beim Rechtsabbiegen auf radelnde Mitmenschen Rücksicht zu nehmen ist (StVO §9 (3): Wer abbiegen will, muss […] Fahrzeuge durchfahren lassen, […] und Fahrräder auch dann, wenn sie auf oder neben der Fahrbahn in der gleichen Richtung fahren). Oder solche, die einfach mal den Weg schneiden; das kann so ein bedauernswert ärmliches Ego ja auch kaum verknusen, daß der Antrieb mittels eigener Muskelkraft einem Boliden mit mehrhundert PS beim Anfahren voraus ist (auch wenn es nur ganz wenige Meter sind). Oder die Fahrradspur – das wohl am meisten ignorierte Objekt im Straßenverkehr. Wohin man schaut: niedere Motive und lebensgefährdende Aktionen um des kleinlichen persönlichen Vorteils willen…

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter Realität, Tagesflimmern abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Mordversuche

  1. DEUTSCHE MARK 2 schreibt:

    Hat dies auf MURAT O. rebloggt.

  2. Anna-Lena schreibt:

    Ich weiß schon, warum ich lieber durch den Wald oder über Land radele.

    • ausgesucht schreibt:

      … das würde ich allemal auch bevorzugen. Aber um dort hin(!) zu kommen, ist man in brandgefährlicher Nachbarscchaft mit den, ach, so lieben wie rücksichtsvollen *chchch* Verkehrtteilnehmern. 😉

  3. YDU schreibt:

    Stooooop. Schluss, mach mal Pause, lehn dich zurück und runter von diesem lebensgefährlichen Drahtgebilde! Du verwendest Begriffe, die an und für sich den Vorabendserien vorbehalten sind! Hast du dafür eine Genehmigung, denn die sind sicher bereists markenrechtlich geschützt! Im Prinzip ist es mir egal, ich will dich nur vor ärgeren Schwierigkeiten bewahren oder stehst du etwa gar im Rampenlicht, denn in aller Öffentlichkeit und vor laufender Kamera, wenn möglichst viele Kleinkinder zuschauen, da wäre das Wörtchen durchaus vertretbar, ja sogar wichtig, da es auf das „richtige“ Leben vorbereitet … Depri? Schieben? Rad fahren? Und das machst du alles zugleich? Ganz ehrlich, das finde ich übertrieben! Setz sich in ein feines Lokal, gönn dir ein Gläschen und warte einfach, bis die Welt dir allein gehört … mmmmh, ein Teil davon ist mein’s, sorry, aber den gebe ich nicht ab … Was ich noch sagen wollte: Serotoninmangel … aber was rede ich da rum, das weißt du doch alles viel besser! Schluss jetzt mit der Schieberei, klar!? 😉

    • ausgesucht schreibt:

      Von wegen: „Schluss jetzt mit der Schieberei”! Wenn ich runter bin vom Rad, muß ich doch schieben, oder nicht?! 😉

      • YDU schreibt:

        So etwas war zu erwarten, aber nicht mit mir! Es wird bis zum letzten Millimeter getreten, danach mit viel Schwung runter vom Drahtesel, um per pedes dem Glück zu folgen! Heut schiebe ich das Radl, dann die Depri, irgendwann schiebt man dann auch noch Angela an oder sonstwas … Immer schön die Körperspannung halten und raus aus dem Deprassel oder was immer das auch sein mag! 😉

        • ausgesucht schreibt:

          Das Merkel muß nun wahrlich nicht angeschoben werden (das steckt doch schon bis zum Bauchnabel im Ars*h von Obama, oder war’s der von Stoltenberg oder in beiden zugleich?!), das Merkel muß gestoppt werden, und zwar möglichst bald und möglichst nachhaltig – vielleicht sollte das Merkel etwas mehr radfahren?? ❓

  4. Pingback: Mir fällt da noch ‘was ein | Ideenflut

  5. Pingback: Was mir so einfällt | ideenflut

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s