modische Erdrotation

Formel_TraegheitsmomentDiese Formel (hier links) beweist, daß modische Eskapaden (vgl. Blogbeitrag vom 12.08.2013) durchaus kosmische Ausmaße annehmen können. Zumindest bewirkt das exzessive Tragen von üppigen Gesichtspullovern (sprich: Salafistenbärten) eine verlangsamte Erdrotation. Wie das? Nun, was die Masse für die geradlinige Bewegung, ist das Trägheitsmoment für Rotationsbewegungen. Da Rotationsenergie nicht einfach so verschwinden kann, wirkt sich ein Vergrößern von Θ in Form einer verlangsamten Rotation aus. Das ist genau um­gekehrt zur Eiskunstlaufpirouette, bei der ein Verkleinern des Trägheitsmomentes (durch das Anziehen der Arme) zu einer rasenden Drehung führtWohnhaus.
Nun leben und arbeiten aber die meisten der neu hinzugekommenen Bartträger allerdings oberhalb der Erdoberfläche. Mithin befinden sich auch die Gesichtspullover mehrheitlich in einem größeren Abstand zum Erdmittel­punkt, als es die abrasierten Bartfransen wären. Diese würden letzten Endes auf einer Mülldeponie landen (oder sonstwo etwa zur ebenen Erde), wobei es keine Rolle spielt, ob sie auf trockenem Weg oder per Naßrasur vom Gesicht gepeitscht werden.
Mithilfe der obigen Formel ist leicht einzusehen, daß getragene Bärte gegenüber entsorgten den Θ-Wert erhöhen, also die Erdrotation bremsen.
Ist es das wert?

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter konkret, Realität abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu modische Erdrotation

  1. MURAT O. schreibt:

    Hat dies auf D – MARK 2.0 rebloggt.

  2. lawgunsandfreedom schreibt:

    Ob es das Wert ist? Aber sicher. Die Erdrotation hat sich gefälligst religiösen und modischen Aspekten unterzuordnen. Wo kämen wir denn hin, wenn die Physik über menschlichen Bedürfnissen stehen würde. So was aber auch! 😉

    Wenn die Erdrotation dann mal zum Stillstand gekommen ist, dann können wir ja die Schuldigen entweder auf die Tag-Seite oder Nacht-Seite verfrachten. Je nachdem, ob sie eine kalte oder heiße Hölle bevorzugen. Der Rest macht es sich am Terminator bequem – das ist dann vermutlich die Windhölle :mrgreen:

    • ausgesucht schreibt:

      Du hast den Nagel einmal mehr auf den Kopf getroffen: Gibt es einen (wesentlichen) Unterschied zwischen den Diktaten der Religion und der Mode? Nun gut, die einen setzen den Schwerpunkt bei der Auferstehung, während die anderen an die Unvergänglichkeit glauben – aber sonst?? 😉

  3. bastepacknews schreibt:

    Wahhhhhhh *kreischundwegrenn*

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s