Vorflugsregel

Kondensstreifen20150802

 

 

Hier sieht wohl jeder etwas anderes:

  • eine vortreffliche Möglichkeit, sich über Chemtrails zu echauffieren.
  • zwei Kondensstreifen: Gilt da oben auch „rechts hat Vorfahrtflug”, also stehen(!) und warten, bis die Flugbahn frei ist?
  • Drei der Stäbe als Tarot-Karte, also allgemein „positive Zukunftsaussichten, Erfolg auf lange Zeit”…
Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter Photo | Foto abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu Vorflugsregel

  1. YDU schreibt:

    Ich sehe nur diesen furchtbar dunklen Wald mit einem Kreuz darüber! Was darin wohl verborgen sein mag, dass er auf diese ungewöhnliche Weise markiert wurde? Wachsen da eigentlich auch Schwammerln, dann könntest du mir die Koordinaten durchgeben … 😉

    • ausgesucht schreibt:

      Du hast die Antwort selbst gegeben, Macduff.
      Genau unter dem Kreuz – was braucht’s da noch Koordinaten? – gibt im furchtbar dunklen Walde es Pilzvorkommen noch und nöcher. 🙂

      • YDU schreibt:

        Tja, dass ich da nicht selbst drauf gekommen bin, dass „wurmt“ mich sehr! Die Nöcher wachsen dort auch? Bin schon unterwegs, nur blöd, dass ich das Kreuz gerade nicht sehen kann … 😉

        • ausgesucht schreibt:

          Ja, das ist schon ein Kreuz mit dem Kreuz, frag mal den Nazarener, der 32-jährig ein-schlägige Erfahrungen damit gemacht hat….

          • YDU schreibt:

            Das wäre auch ein paar Jahre vorher oder nachher kein wirkliches Zuckerschlecken gewesen! 😉

            • ausgesucht schreibt:

              Recht haste: Jesus bekam schließlich keine Zuckerstange gereicht, als er sich am Kreuz räkelte, sondern einen Schwamm, der mit Essigwasser getränkt war…

              • YDU schreibt:

                Blöde Geschichte! Vermutlich haben sie vergessen zu fragen, ob er denn Zuckerstangen lieber hätte … Soooo, kultiviert waren die Römer gar nicht, wie das heute immer wieder in der Literatur vertreten wird. *Kopf schüttel*

              • ausgesucht schreibt:

                … und schon ist die Zahl unserer Gegner und Feinde gewaltig angestiegen: Romologen, Religiologen, Historilogen, Konditologen
                u. s. w. u. s. f.

              • YDU schreibt:

                Uuups, das war ja nicht sonderlich klug! Du meinst, dass die imperiale Vergangenheit auch noch ihre Muskeln spielen lassen kann, wenn … 😉

              • ausgesucht schreibt:

                … aber gewitz doch, es sind die Nachfahren, die das Erbe treu im alten Geiste fortführen.

      • lawgunsandfreedom schreibt:

        „X“ marks the spot 😉
        Stropharia Cubensis?

        • ausgesucht schreibt:

          Hängt davon ab, ob die Frage vor oder nach dem Genuß des Pilzes beantwortet wird. Und vom diesbezüglichen Zeitpunkt der Befragung allemal… ^^ 😛

  2. MURAT O. schreibt:

    Hat dies auf MURAT O. rebloggt.

  3. Chantao schreibt:

    „Wenn Sie drei Stäbe als Tageskarte ziehen, werden Sie heute sehr zufrieden sein. Die Karte besagt, dass Sie sich einen gewissen Reichtum selber erwirtschaftet haben und nun heute sorglos in die Zukunft blicken können.“ Jooo, klappt, also, es geht mir heute gut. Draussen war ich noch nicht, aber es ist auch noch keine Düse über uns gewesen hoppla, na und Vorfahrt, naja, nicht die GROSSEN überholen die kleinen, sondern die Schnellen die langsamen 😉

    • ausgesucht schreibt:

      … ‚von rechts, wegen‘ Vorfahrtsregelung, also ‚von Rechts wegen‘? ❓

      • Chantao schreibt:

        Von Rechts wegen dürften Düsen mit „Chemie-folgenden“-Triebwerken gar keinen Wald überfliegen, aber das sind wahrscheinlich auch wieder die Ammis, die kennen ja keine Grenzen. Gibt’s hier auf Deinem Blog auch ein wenig „Verschwörungstheorie“ ?

        • ausgesucht schreibt:

          Der Suchbegriff „Verschwörung” listet auf diesem Blog momentan 10 Treffer. An die Verschwörungstheorie als eigenständiges Thema (Ursachen, Hintergründe, Pro & Kontra etc.) habe ich noch keinen Artikel „verschwendet”. Dennoch gibt es 5 Themenkreise, die von Verschwörungstheoretikern immer wieder gern beackert werden.

          • Chantao schreibt:

            Ja, den Mann im Mond hatte ich schon gefunden, Garantiezeitende, da könnte ich auch so manches erzählen und meine Theorien dazu hahahaha So habe ich denn zu Verschwörungstheorien und der Mainstream dazu meine gesonderten Spekulationen.

            • ausgesucht schreibt:

              Du machst mich neugierig. Passen Zen und Verschwörungstheorien denn überhaupt zusammen? 😉

              • Chantao schreibt:

                Naja, ich sage stets, wenn man mich in eine Schublade packen möchte: „Ich bin nicht praktizierender Buddhist“ und so praktiziere ich auch kein Zen. Ich habe mich halt damit seit 2006 beschäftigt, wie ich mich auch mit sehr vielen anderen Dingen beschäftigt habe. Es gibt eben Analogien: Zen, Mystik (also die religiöse und nicht das FilmGenre), Stoiker…Zen erschien mir persönlich als aussagekräftigst… Und bezüglich Verschwörungen, nun, mein Hauptaspekt, wie auch bei den Religionen ist immer der Begriff Spekulationen. Menschen spekulieren. Das ist Fakt. Menschen betreiben Ursachen“forschung“, weil sie dann denken, die erhalten eine Kontrolle und Sicherheit, die jedoch Illusion sind. Verschwörungen werden als Spinnereien abgetan, aber die Leute, die Verschwörungs“theorektiker“ Spinner nennen sind selbst die Quelle der Verschwörung, so meine Meinung. Verschwörungen sind gewollt, um von dem eigentlichen Thema abzulenken. Warum haben wir wohl diesen Sommer nur und überall das Thema „Flüchtlinge“? Wenn die „Lügenpresse“ das alles nicht so sehr favorisieren würde, würde das kaum jemanden interessieren. Ich glaube, dass unser Land nicht rechtsradikaler ist, als andere Länder. Also, hier in unserem Stadtteil in Hamburg ist das volle MultiKulti und alle sind lieb zueinander. Ich kenne von DAMALS noch die Geschichte um die sogenannte DVU (gibt’s wahrscheinlich noch immer) Hintergrund war aber, dass diese Partei von unserer Regierung ins Leben gerufen wurde, nur um dort all die Spinner zu sammeln, die sie in anderen rechtsradikalen Vereinigungen nicht haben wollten. So gab’s (gibt ?) es dort nur diesen Medienmogul als Vorsitzenden und sonst keine Gremien. Und die sogenannten Spinner, also so einen kannte ich damals auch, das war der Rektor meines Sohnes in der Realschule, den hielten die Republikaner für’n Spinner, deshalb wollte der sich eine goldenen Nase bei der DVU verdienen, danach hat man aber noch wenig von ihm gehört.

                Aber all‘ das, was man uns so auftischt, selbst diese Begriffe wie linkes Gutmenschentum, das ist doch alles gemacht, nur um abzulenken. Pegida, gibt’s noch immer, aber ist aufeinmal nicht mehr interessant, die Ukraine, die blutige Waffenruhe, Ebola, Griechenland, Milliarden der Steuerzahler verschenken, alles nicht mehr wichtig, nur noch der Balkan und Abschiebung. Die Ukraine ist ja auch ein kalter-Herbst-Thema, wenn die sich den Ar**ch abfrieren, weil sie kein Öl mehr bekommen….Und Area 51: Sie sind mitten unter uns 😉 Warte, wenn einige Politiker ihre Maske abnehmen 😉 🙂

              • ausgesucht schreibt:

                Ich hatte explizit gefragt, und Du hast geantwortet. Dafür danke ich. Das Stichwort „Zen” war stellvertretend gemeint für eine Weltsicht, die sich von unserer abendländischen „Ordnung schaffen = beherrschen”-Sicht abheben sollte…

                Mir scheint, ich verstehe, was Du über Verschwörungstheorien ausführst. Aber ich frage mich, ob man nicht sehr sorgfältig unterscheiden sollte zwischen Propaganda, die von der Obrigkeitskaste als Führungsinstrument ge- und mißbraucht wird, und „echten” Verschwörungstheorien, die i. d. R.  vom einzelnen ausgetüftelt und dann unterhalb der Obrigkeitskaste – durchaus in anarchischer Absicht – weit verbreitet werden. Was nicht ausschließt, daß Verschwörungstheorien durchaus gern von der Obrigkeitskaste „okkupiert” werden – wie gesagt: Mißbrauch bzw. Gebrauch wider die Demokratie.

  4. Chantao schreibt:

    Ja, das stimmt NATÜRLICH. Darüber hinaus versuche ich mich selbst stets so zu disziplinieren, dass ich nicht haltlos in extreme Meinungen bzw. Postings verfalle, dass Spekulationen mit mir ausufern; sicherlich in öffentlichen Postings recht lobenswert. Denn, wer kann als „Normalo“ schon die Grenzen zwischen „richtiger“ Verschwörungstheorie und reiner Propaganda ermessen. Dann gibt es auch noch diesen Ausdruck FALSE FLAG, derzeit wieder einmal gelesen im Zusammenhang mit aus dem Kontext gerissenen News, auch wieder zum Thema „Schutzsuchende“ (das ist ja DAS Thema zum Ausschlachten aktuell) wo dann positiv dargestellt wird aber gemeint und gedacht wird: negativ, hetzerisch, populistisch und auch nicht nur zwischen den Zeilen so dargestellt. Und wer geübt ist im https://sinnsucht.wordpress.com/2015/08/07/lesen/ hektischen Lesen, sollte dann doch so gefestigt sein, sich nicht auf einer populistischen Welle mittreiben zu lassen(ich erwähne das nur, weil ich auf einem externen Blog, der ganz und gar unpopulistisch und unhetzerisch, Kommentare gepostet wurden, da sträubt sich einem alles. Nach dem Motto, ich habe ja nichts gegen Ausländer, esse ja auch Pizza/ Döner/Sushi… aber…)

    Auf alle Fälle würzt dieser Ausgesuchte Blog meinen Alltag sehr mit seinen intelligenten Postings, also den Ur-Postings. Bei den Kommentaren will ich mich da nicht ganz so festlegen, denn dazu habe ich erst einen geringen Teil studiert. In dem Sinne !

    • ausgesucht schreibt:

      … in aller Bescheidenheit: auch die Kommentare sind lesens- & bedenkenswert. Vielleicht nicht alle, aber die überwiegende Mehrheit allemal. 😉

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s