politische „Sonntagsfahrer”

Während man es Sonntagsfahrern allemal zutraut, am hellichten Tag bei schönem Wetter zu entspannter Tageszeit ihr Ziel halbwegs sicher zu erreichen, erwartet man in extremen Verkehrssituationen von ihnen sicherlich keine Wunder. Warum erwarten wir von unseren Politiker-Darstellern aber solche in der aktuellen Situation, die beim besten Willen nicht als politisches Schönwetter gesehen werden kann? *grübel*

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter Realität, Tagesflimmern, Zweifel abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu politische „Sonntagsfahrer”

  1. lawgunsandfreedom schreibt:

    Weil wir sie in der Erwartung gewählt haben, daß sie auch in Krisensituationen gute, vernünftige Entscheidungen treffen. Außerdem erwarten wir von ihnen daß sie halbwegs intelligent sind, logisch und vorausschauend denken können und eine Integrität, die man von Vorbildern in Führungspositionen erwartet.

    Praktisch gesehen, disqualifiziert sich aber schon jeder, der sich für die Wahl in ein so hohes Amt stellt, für den Job, indem er sich bewirbt/aufstellen lässt. :mrgreen:

    • ausgesucht schreibt:

      Beim Lesen der ersten beiden Sätze hatte ich schon Luft geholt und Anlauf genommen zu einem: meinst Du das wirklich?! Aber der dritte Satz hat mich vollends versöhnt. 😉

      • lawgunsandfreedom schreibt:

        *chchch* … solltest mich inzwischen besser kennen. Trotz der gelegentlichen kleinen Ausrutscher die ich mir hin und wieder leiste, weil ich nicht ausreichend auf Semantik und Kontext achte 😉

  2. Chantao schreibt:

    Mehr Deutsche besorgt über gestiegene Flüchtlingszahlen
    In einer Umfrage sagt die Hälfte der Befragten, sie habe aufgrund gestiegener Asylbewerberzahlen Angst. Das entspreche einem Anstieg von 13 Prozent,
    so die ARD.
    2. Oktober 2015, 2:24 Uhr Quelle: ZEIT ONLINE, dpa, fst 255 Kommentare

    Ja, beim ZDF wird der Großteil der Bevölkerung noch immer Soft-Gummibärchen auf die Asylforderer werfen und N24 stellt die AFD als größte Fraktion bei den Wahlen 2014 dar. Meinung in DE wird gestaltet, in dem man die Meinungen von Sendern fokussiert oder hinten anstellt. Nachdem der deutsche Arsch wieder durch VW den deutschen Globalgutmenschen in den Medien verdrängen konnte dürfen sich die Deutschen wieder über hohe Ausländerzahlen ängstigen; schnell wurde die Zahl von 1,5 Mio Flüchtlinge per Anno aus der Gerüchteküche gezaubert, die dann wieder halbiert (puuhhh Glück gehabt von 1,5 Mio auf 800 Tsd. das ist ja nichts…) Aber das ist genauso, wie mit den geschönten Arbeitslosenzahlen, die 1.5 Mio werden wohl stimmen auch wenn die Darsteller noch protestieren, denn wer sehen kann und beurteilen, der kann hoffentlich auch nachrechnen…

    • ausgesucht schreibt:

      … die Journaille hat nun einmal den ehrenvollen (mitunter allerdings wohl eher den im höchsten Maß unrühmlichen) Auftrag, die Meinung zu bilden. Der deutsche Michel ist nämlich deppert und unmündig genug, sich aus Fakten kein eigenes Bild von seiner Welt machen zu können – man muß ihm vorschreiben, nein, genauer: man muß ihm diktieren, was er gefälligst für ein Bild zu haben habe. So(!) funktioniert Demokratie. 👿

      • Herr Teddy schreibt:

        Nicht der deutsche Michel per se ist „deppert und unmündig“, sondern nur derjenige, welcher zu faul oder zu dumm ist sich seine eigene Meinung zu bilden. Sieht man leider auch immer öfter hier im Netz – solche Leute die Dummes oder gar Falsches dumm oder falsch nachquatschen. Hatten wir alles schon in 40 Jahren DDR.

        • ausgesucht schreibt:

          Oh, ich möchte widersprechen: jeder deutsche Michel ist deppert und unmündig. Aber nicht jeder Deutsche ist deutscher Michel. 😉
          btw: am 7. Oktober (also zum heutigen Datum) begannen die oben zitierten 40 DDR-Jahre…

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s