in sich ruhen

Wer sich davor fürchtet, vor sich selbst auf der Flucht zu sein, sollte ganz einfach einmal versuchen, in sich selbst zu ruhen. Das dürfte auch ein probates Mittel sein, wenn man sich von sich selbst getrieben fühlt.

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter kurz & gut abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu in sich ruhen

  1. wol schreibt:

    Wenn damit nicht Faulheit kaschiert wird, würde ich zustimmen …

  2. daniela schreibt:

    in sich selbst zu ruhen – ich weiß nicht recht … ich schlaf dabei sofort ein – ist das gut oder schlecht?

  3. lawgunsandfreedom schreibt:

    Gehen Sie in sich, auch auf die Gefahr hin, daß Sie dort niemanden vorfinden werden …

  4. ritaschreibt schreibt:

    In sich selber ruhen, das ist ein wertvolles Ziel. Dafür muss man sich aber erst mal selber kennen. Und dieser Weg scheint mir länger und beschwerlicher, als das dann sicher wohlverdiente Ruhen in sich selbst. Aber absolut erstrebenswert……

    • ausgesucht schreibt:

      Sich selbst zu erkennen ist schwierig, ohne andere sogar unmöglich. Nun ist es aber so, daß wir uns homo sapiens (wissender Mensch) und nicht erkennender Mensch nennen. Das dürfte kein Zufall sein… 😉

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s