Selbsthaß

Es scheint, als würden viele Menschen sich selbst hassen. Wie sonst wäre zu verstehen, was der klare rationale Blick tagtäglich zu erfassen gezwungen ist? Zugegeben, vielleicht sind es nicht viele Menschen, die sich selbst hassen, aber sind es nicht zu viele?
Nein, zugeben würden sie es nicht. Nicht nach außen, aber auch nicht nach innen. Da praktizieren sie lieber die „Kunst” der Selbstverleugnung – und hassen sich dafür.

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter kurz & gut, Zweifel abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Selbsthaß

  1. phelotom schreibt:

    Und dann wird der Hass sublimiert – in Depressionen, Alltagsneurosen oder abstrusen Machtstreitigkeiten.

  2. neuetraeumer schreibt:

    Hat das was mit dem Glauben zu tun, wir würden angeblich nicht gut genug lieben?
    Man dürfte angeblich nur andere lieben, Eigenliebe sei Sünde?

    • ausgesucht schreibt:

      Gute Frage, ob das was mit dem Glauben zu tun hat. Allerdings habe ich so gar keine Idee, wie man das zu beantworten versuchen sollte.

      Irgendwie könnte das etwas mit einer zur Schau gestellten „Bescheidenheit” zu tun haben: Die Welt ist schlecht – alle denken nur an sich, nur ich, ich denk‘ an mich.

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s