brandlöschende Brandstifter

Bedarf es eines Beweises, daß unsere, ach, so geschätzten Politiker-Darsteller reagieren, wo sie agieren müßten, daß sie in Wahrheit Getriebene sind, wo sie das Wohl des Staates vorantreiben müßten?
Monatelang konnten sie die Arme gar nicht weit genug auseinander reißen, um alle willkommen zu heißen, die in der Bunten Republik Schutz suchen vor der lebensbedrohlichen Situation in ihren Heimatländern. Heute wird heftigst zurück gerudert, weil es Schwierigkeiten gäbe, so Frank-Jürgen Weise, Leiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), durch »die unerwartet große Zahl der Menschen, die zu uns kommen« (Quelle: BR), mit der wohl niemand gerechnet habe. Soll das nun heißen, daß die Einladungen an die Asylfordernden in der Hoffnung ausgesprochen wurden, daß niemand komme? Hören sich die Vertreter aus der Obrigkeitskaste eigentlich selbst beim Reden zu?
Dieselbe Frage kann man auch beim Nachzug der Angehörigen der Asylfordernden stellen. Wie kann man auf das hohle Brett kommen, daß diese Angehörigen in ihrem Heimatland weniger an Leib und Leben bedroht seien als die Asylfordernden, die bereits ihr Land verlassen haben? Oder muß man diese unsägliche Diskussion nun so interpretieren, daß die Politiker-Darsteller lediglich einen Vorwand suchen, um sich als große Brandlöscher feiern zu lassen in dem Feuersturm, den sie selbst angefacht haben?

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter Tagesflimmern, Zweifel abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

40 Antworten zu brandlöschende Brandstifter

  1. Chantao schreibt:

    Das Kind, das beschriebener Weise im Brunnen ertrunken ist, der Stöpsel, der aus der Flasche gezogen wurde, der Selbstläufer, die Lemminge …Eine Legislaturperiode Gro-Ko, die sich Kinderka**-mäßig blockiert und darauf, weil wir alle kein Gedächtnis haben noch eine … Hier in Schildbürga, hier in der Republica Banana ….gäbe es noch keine Satire, hier könnte man sie entdecken.

  2. Chantao schreibt:

    Das Leben ist Satire, der Schöpfer ein Humorist, auch wenn das die Spekulations-Theologen mit ihren verkniffenen Gesichtern gerne ignorieren; menschliche Satiriker sind ein Abklatsch, Zyniker allenfalls…..

  3. lawgunsandfreedom schreibt:

    Tjä, das kommt davon wenn man Emotionen mit Berechnung vermischt und sich die Konsequenzen nicht überlegt. Und diMisere soll die Klappe halten. Seine Forderung verstößt nämlich gegen geltendes EU-Recht.

  4. absengeralois schreibt:

    Geistiger Notstand bei vielen Entscheidungsträgern und ein sich rasant veränderndes
    Weltklima lassen nichts Gutes erahnen.

    • ausgesucht schreibt:

      … da ist was dran.
      Andererseits hat es zu jeder(!) Zeit beklagenswerte Zustände gegeben. Und das Rad der Geschichte wälzte sich (trotzdem?!) weiter und weiter…

  5. absengeralois schreibt:

    Leider haben die Verantwortlichen Politiker aus der Geschichte nichts gelernt.

    • ausgesucht schreibt:

      … dieser Eindruck läßt sich kaum tilgen. :/
      Blöd ist nur, daß dieses Aus-der-Geschichte-Lernen immer und immer wieder nicht beherzigt wird. Bis es mal wieder zu spät ist. 😐

      • lawgunsandfreedom schreibt:

        Die selbe Verhaltensweise wird so lange wiederholt, bis sich das Endergebnis ändert. Soweit die politische Theorie … 😀

        • ausgesucht schreibt:

          Läßt diese „Theorie” nicht im wesentlichen zwei Deutungen zu? Zum einen: Die Definition von Wahnsinn ist – lt. Einstein – immer wieder das Gleiche zu tun, aber unterschiedliche Ergebnisse zu erwarten. Zum anderen hat der Zufall in Quantenprozessen eine tragende Rolle; es kommen beim Messen (unter soweit realisierbar gleichen Umständen) je nach Wahrscheinlichkeitsamplituden andere Eigenwerte zustande. D. h. wenn das politische System nicht wahnsinnig ist, versinkt es im Quanten-CHAOS

          Wie hatte Altmeister Vonnegut zu klug angemerkt: Sie müssen nicht verrückt sein, um hier zu arbeiten, aber sie hätten es leichter. 😀

          • lawgunsandfreedom schreibt:

            Hm – die Quantentheorie auf Politiker auszudehnen halte ich für gewagt – den entgegen der postulierten Unberechenbarkeit von Quantenteilchen sind Politiker durchaus berechenbar. Was man sogar mit dem Doppel-Spalt-Experiment belegen könnte – alternativ mit der Versuchsanordnung „Hammelsprung“ im Bundestag. ^_^

            Ich halte mich an Einstein 😉

            • ausgesucht schreibt:

              Gerade Politiker sind doch das beste Analogon für Quantenphänomene im Makroskopischen: Manchmal ist ihre Politik gnadenlos und steinhart (wie Teilchen) und manchmal fließen ihre Ansichten binnen Sekunden von Hop zu Top und gleich wieder zurück (wie Wellen); berechenbar sind sie ohnehin – das ist spätestens seit Machiavelli Kalkül – aus Prinzip nicht. 😉

              • lawgunsandfreedom schreibt:

                Trotzdem sind Politiker immer noch berechenbarer als Quantenteilchen. Man kann sie sogar so beeinflussen, daß man vorhersagen kann in welchem Zustand, sie durch welchen Spalt gehen.

                Besoffen, angekokst, ideologie-verwirrt, wahlkampftaktisch-berechnend …

                Werden Quantenteilchen (bzw. Quantenzustände) nicht beim „auslesen“ des Zustandes zerstört? Funktioniert das auch bei Politikern? Hm – ich sehe ein weites Forschungsfeld ….

              • ausgesucht schreibt:

                Es gibt wohl keine Studien, ob der Politikerzustand bei der Messung verloren geht (genauer: ob der alte/bekannte Zustand zerstört und ein neuer eingestellt wird); jedenfalls ist mir keine bekannt. Vielleicht sollte man einfach mal ein Experiment machen, ob Politiker bei einem Meß- Entscheidungsprozeß zerstört werden – Probanden wüßte ich einige… 😛

              • lawgunsandfreedom schreibt:

                Du lieferst die Probanden, ich die Meßmethoden. Ein Polygraph gekoppelt mit einem Bäckerkäfig sollte dafür ausreichen.

              • ausgesucht schreibt:

                Was ist ein ‚Bäckerkäfig‘?? ❓

              • ausgesucht schreibt:

                … wieder was gelernt: so eine Art „Eiserne Jungfrau light”?! 😐

              • lawgunsandfreedom schreibt:

                Eiserne Jungfrauen gab’s nur in Filmen. War im Mittelalter ungebräuchlich. Eiserne Mäntel gab’s, aber ohne Nägel innendrin:
                https://de.wikipedia.org/wiki/Eiserne_Jungfrau

                „Bäcker tauchen“ war eine anerkannte Strafe für zu kleine Brötchen. Ich würde das wieder einführen für Bäcker, die Gips in ihren Teig rühren, damit die Teiglinge den Eindruck einer knackigen Kruste verbreiten. Richtige Bäcker gibt’s ja kaum noch …

              • ausgesucht schreibt:

                Na gut, dann nehme ich die „eiserne Jungfrau” zurück und nenn‘ das Dingens ab jetzt „Brotkorb”, weil ich endlich verstehe, was mit: „den Brotkorb höher hängen” gemeint ist… *ironie* 😉

  6. Chantao schreibt:

    Wie schön ist doch das Zitat von Muddi-Merkel, wenn auch nur der Nebensatz: „…dann ist das nicht mehr mein Land…“ Einmal abgesehen davon, dass das sowieso niemals nur ihr Land war, so schwört sie uns doch mit diesem Nebensatz ein auf das, was da kommt: …bald wird dies nicht mehr das Land unserer Väter sein … Und ich glaube, die Wissenschaft hat bereits mit der Quantenmachanik herumgefuscht, denn irgendwie ist das auch alles gar nicht mehr meine Geschichte, noch nicht mal die jüngste … aber das ist jetzt wieder eine ganz andere Geschichte … 😉

    • ausgesucht schreibt:

      Ich hatte solche „dann ist das nicht mehr mein Land”-Aussagen bisher immer mit einem gewissen Optimismus aufgenommen (anderes Beispiel: die Maut wird es mit mir nicht geben), denn sie lassen die freudige Hoffnung keimen, daß sich jemand eeeeendlich verfatzt. Aber nein, zu früh gefreut. Das ist (auch) eine ganz andere Geschichte… 🙂

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s