wer einmal lügt…

So ist das also: »Eine zusätzliche Benzinsteuer wird es in Deutschland nicht geben« (Quelle: BR), zumindest hat das Frau ◊Kanzler via Julia Klöckner, CDU-Vize, verlautbaren lassen. Damit ist diese Botschaft also sicher?! Wahrscheinlich so sicher wie:

Mit mir wird es keine PKW-Maut geben…” – wer einmal *hihihi* lügt!

Armer Schäuble! *ironie* Dabei hatte er die Sache so schön ausgetüftelt: Ein leichtfertig in der Obrigkeitskaste Dahergelispeltes: »Wir schaffen das« muß ja irgendwie auch bezahlt werden. Am besten, indem die Kosten sozialisiert werden, also von den Leuten getragen werden, die durch die Flüchtlings-„Politik” *ironie* eh schon Einbußen, Einschränkungen, Nachteile erleiden. Welche Ironie Perversion: Leute für etwas bezahlen zu lassen, was sie (mehrheitlich) gar nicht wollen/brauchen.
Und dabei ist Schäubles Plan, das muß man neidlos anerkennen, raffiniert bis zum Abwinken: Das Geld verschwindet ja nicht nur durch den direkten Griff in den Benzintank, pardon ins Portemonnaie, sondern in sogar noch potenziertem Maße durch an die Kunden durchgereichten Preissteigerungen. Jedes Unternehmen, das im Umkreis von geographisch 1000 km oder zeitlich 100 Jahren irgendwie mit Benzin (und sei es auch nur Waschbenzin oder Feuerzeugbenzin) zu tun oder wenigstens eine Zapfsäule in Sichtweite hatte, würde die durch den Flüchtlingsobolus gestiegenen Benzinpreise freilich dem Endabnehmer zugutekommen *ironie* lassen…

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter Tagesflimmern, Zweifel abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu wer einmal lügt…

  1. Jule Wech schreibt:

    Hach ja … der Autofahrer ist doch immer wieder ein willkommenes Opfer … 😯
    Und btw … was interessiert Fr. M ihr Gewäsch von gestern ??? 🙄

    • ausgesucht schreibt:

      Frau M interessiert’s wahrscheinlich weniger, aber wie ist das mit uns? 😉
      Seltsamerweise erinnern sich die Polit-Granden kaum an ihr vorgestriges Geschwätz, wenn sie über schwindende Wählergunst greinen. Kleiner Tipp an die Politiker-Darsteller: das „missing link” könnte ‚Enttäuschung‘ heißen. :mrgreen:

      • lawgunsandfreedom schreibt:

        Das blöde Wahlvieh wird so mit unterschiedlichen Sensations- und Katastrophenmeldungen bombardiert, daß man hofft, daß bis zur nächsten Wahl diese kleinen „Fehlerchen“ längst unter der Schwemme anderer Infos untergegangen sind. Und man verlässt sich darauf, daß „das Volk“ genug Angst vor Veränderungen hat und deshalb das altbekannte Übel wieder wählt.

        Die Rechnung wird bei der nächsten Wahl nicht so ganz aufgehen – aber dann hat man gleich wieder den nächsten Aufreger.

  2. kiki0104 schreibt:

    …das Schlimme ist: Habt Ihr Euch mal die Prognosen zu den nächsten Wahlen angesehen? CDU gewinnt wieder…
    Wie doof ist eigentlich das deutsche Volk?
    (sorry, aber da versagt bei mir jeglicher Sarkasmus und Ironie)
    Die WOLLEN doch angelogen werden!!!

    Ich habe auch noch den Satz: „Mit mir wird es keine Maut geben“ im Kopf. Das war das TV-Duell. Und nun? Juckt es den Wähler nicht, wenn er verarscht wird? Ausgenommen wie ein Schlachtvieh?
    Ohhh, bin ich grad böse…!

    • ausgesucht schreibt:

      Nein, ganz und gar nicht böse! Böse mag die Realität sein, daß wir uns tatsächlich (mehrheitlich zumindest) in derartig eklatantes Unrecht(!) wie stumpf und blödig einfügen und es akzeptieren. Die Schmerzgrenze, dieses an sich doch bequeme Leben zugunsten einer vollkommen ungewissen Zukunft (die u. U. gar nicht so anders sein könnte) aufzugeben, ist offenbar noch längst nicht erreicht. Sedation durch (einen gewissen) Wohlstand – die Obrigkeitskaste hat den Bogen raus… 😐

  3. hansarandt schreibt:

    Das ist wie mit der Mauer. Wie sagte doch Walter Ulbricht unmittelbar vor dem Mauerbau? „Eine Mauer wird es nicht geben!“ Wer Mauer, PKW-Maut, Steuererhöhung oder was auch immer sagt, meint das auch. Das „nicht“ kann man getrost weglassen. Nichts kommt aus einem verräterischen Mund heraus, was nicht vorher auch im Kopf gewesen ist. So sicher, wie die Mauer kam, wird es auch Steuererhöhungen und Sondersteuern geben und nicht nur das…..

  4. sigurd6 schreibt:

    Sie lügt doch nicht, sie hat eine flexible Meinung. Also falls sie überhaupt eine Meinung haben sollte. 😉

    • ausgesucht schreibt:

      „Flexible Meinung” – das gefällt mir (also der Begriff, nicht der namensgebende Fakt). 😉
      Oh doch, ja, sie hat eine Meinung! Nur frage ich mich gerade – vielen Dank für die Anregung! –, ob der Begriff „Demokratie” überhaupt gerechtfertigt ist, wenn ein Kanzler seine höchst private Meinung in absolutistischer Manier über die der Mehrheit, gewählter Volksvertreter oder kompetenter Fachschaften stellt… ❓

      • sigurd6 schreibt:

        Nun für diese Frage versuche ich seit 10 Jahren eine Antwort zu finden. Ich muss sie wohl verlegt haben. 😉

        • ausgesucht schreibt:

          Bei unserer Bundes-Ähndschi kommt möglicherweise noch ein Aspekt dazu: zu DDR-Zeiten gab es so manche Meinung, daß die Mißstände an der „Basis” in Politbüro und aufwärts lediglich nicht hinreichend bekannt seien, weil die Nach-oben-Berichte seltsame Metamorphosen aufgrund einer gewissen Kreativität beim Umgang mit der Wahrheit erfuhren. Später sollte sich herausstellen, daß einige Politoberen wohl an Bodenhaftung verloren hatten und ihre größenwahnsinnige Privatmeinung beileibe nicht mit der politischen Wirklichkeit abzugleichen gedachten. Manchmal kommt es mir so vor, als trüge unsere Kaiserin ◊Angela I. ein schweres politisches Erbe…

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s