viel Arbeit…

Hochwissenschaftlich ist gezeigt, daß Zeiträume sich dehnen, wenn Geschwindigkeit ins Spiel kommt: Δ t’ = Δ t /√1-v²/c². Andererseits werden Zeiträume umso kürzer, vergehen also umso schneller, je mehr Arbeit anliegt. Darüber gibt’s zwar keine Theorie, empirisch allerdings auch keinerlei Zweifel.
Frage: Mit welcher Geschwindigkeit sollte man sich an einen Berg Arbeit heranmachen?

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter abstrakt, kurz & gut abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu viel Arbeit…

  1. lawgunsandfreedom schreibt:

    Je höher die Geschwindigkeit ist, mit der man sich an einen Berg Arbeit heranmacht, desto härter der Aufprall. Empirisch gesehen sollte man sich einem Berg Arbeit also entweder sehr vorsichtig nähern, oder ihn umgehen.

    • ausgesucht schreibt:

      Umgehen ist gut! Möglichst weiträumig umkreisen, um jede Kontamination mit der Arbeit zu vermeiden… ^_^

      • lawgunsandfreedom schreibt:

        Es gibt mehr als genug Studien die belegen, daß Arbeit krank machen und sogar lebensgefährlich sein kann. Verstehe nicht, wie man so was immer noch propagieren kann.

        • ausgesucht schreibt:

          … hat sicherlich was mit demographischer Steuerung zu tun. ^^

          Übrigens kann nicht nur Arbeit lebensgefährlich sein: das Leben an sich ist lebensgefährlich! Doch wer würde deshalb Anklage erheben?? ^_^

          • lawgunsandfreedom schreibt:

            Wen wollte man auch belangen? 😀

            • ausgesucht schreibt:

              Wen man belangen sollte? Ist das nicht die falsche Frage? Ist nicht, wo ein Wille ist, auch ein Zaunpfahl oder ein Marterpfahl oder der Pfahl, um den herum der Scheiterhaufen geschichtet ist? *hihihi*

              • lawgunsandfreedom schreibt:

                Dann kann man doch gleich mit den Planungsstufen anfangen:

                Begeisterung – Ernüchterung – Panik – Flucht der Verantwortlichen – Suche der Schuldigen – Bestrafung der Unschuldigen – Beförderung der Unbeteiligten – Vernichtung wesentlicher Ergebnisse- Veröffentlichung unwesentlicher Ergebnisse – Fortschreibung der falschen Ergebnisse

              • ausgesucht schreibt:

                Vortrefflich, dem ist wohl nix mehr hinzuzufügen! *lol*

  2. kaschpar schreibt:

    kommt auf den grad der steigung an, mein ich.

  3. kiki0104 schreibt:

    Gepflogentlich ignorieren 🙂

  4. YDU schreibt:

    Arbeit? Wo hast du das Teil denn ausgegraben? Warum bin ich gerade etwas beunruhigt …

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s