kosmisches Wortspiel

Schaut man hinter die „linguistische” Kulisse dieser Erfolgsmeldung: »Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Vom neuen russischen Kosmodrom Wostotschnij ist erstmals eine Sojus-Rakete ins All geflogen« (Quelle: SpOn), findet sich eine winzige Delikatesse zum Thema ‚Startverzögerung‘.
Freilich leitet sich der Ortsname von Wostok (= Osten) ab und bedeutet „östlich”. Aber er enthält amüsanterweise auch totschno, was „pünktlich” bedeutet. Naja, immerhin ist ein(!) Tag Verspätung pünktlicher als jedes Startvorhaben vom BER aus…

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter kurz & gut, Realität, Tagesflimmern abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu kosmisches Wortspiel

  1. YDU schreibt:

    Im Osten klappt einfach nichts, das weiß doch jeder! BER war doch nur ein klitzekleiner Ausrutscher … Was die Pyramiden betrifft, so muss man mit aller Klarheit sagen, dass da sicher DIE Außerirdischen im Spiel waren, die BER mit aller Macht verhindern wollen, damit sich der Osten nicht so „unterentwickelt“ vorkommt. Oder so …

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s