am Ziel vorbei

Habe ich eigentlich schon erwähnt, daß mir das Geseiere um TTIP zum Hals heraushängt? Genmanipuliertes Getreide oder nicht, Chlorhuhn oder nicht und was sich da im Detail noch so alles finden lassen kann, das sind sicherlich wichtige Punkte in TTIP-Gerangel, aber sind es auch die entscheidenden?
Ganz einfache Frage: cui bono? Hat sich das gemeine Stimmvieh noch immer nicht daran gewöhnt, daß es um es nicht geht? Es geht um Wichtigeres als ums Volk! Es geht um Profit, um Macht, um die Interessen von Industrie und Konzernen, um Einfluß und Reichtum einiger Weniger.
Selbstverständlich ist ein transatlantisches Freihandelsabkommen denkbar. Es ist sicher­lich auch so gestaltbar, daß es zum gegenseitigen Vorteil gereicht. Aber warum sollte, aus amerikanischer Sicht, vom eigenen Vorteil etwas abgegeben werden (und so zum gegen­seitigen Vorteil werden)? Doch wohl höchstens nur, um als Zuckerbrot die Peitsche der Beeinflussung (oder gar Übernahme?) des europäischen Marktes nicht gar zu arg spüren zu lassen.

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter Kritik, Realität, zeitlos, Zweifel abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu am Ziel vorbei

  1. waehlefreude schreibt:

    Guten Morgen.

    …Ganz und gar unverträglich sind Chlorhühner, die aus atomverseuchtem Gebiet kommen, mit Genmais gefüttert wurden und Plastikmüll konsumiert haben; vielleicht gar auch noch von einer virenverseuchten Mücke gestochen wurden… Das ist gaaanz gefährlich; auch wenn „Bio“ dabeisteht, weil sie mit biologischen Kampfmitteln getötet wurden.

    Ich habe den TTIP Link nicht weiter verfolgt und schlau, wie ich bin mit: „Top Täter In Profit“ übersetzt. Nehmen wir die zehn reichsten Menschen der Welt, könnte das hinhauen.

    Liebe Grüße,
    Frank

    • ausgesucht schreibt:

      *chchch*
      Auch ich habe über das TTIP-Akronym nachgedacht, bin aber über „Trading Terror in Process” nicht hinausgekommen. ^^
      Da gefällt mir Deins aber bald besser…

  2. alltagsfreak schreibt:

    Auf den Punkt gebracht! DAS ist das Entscheidende. Aber auch der Punkt „genmanipuliert“ ist wichtig!

    • ausgesucht schreibt:

      Da stimme ich Dir zu: selbstverständlich sind die Punkte, die im Zusammenhang mit TTIP auf dem Tapet liegen, wichtig, schwerwiegend und richtig wichtig. Aber sie sind, wie oben angedeutet, trotz allem nicht die wesentlichen (= dem Wesen des Vertragsumfeldes nach) bzw. die entscheidenden. Entscheidend wäre m. E. der klare Wählerauftrag an die Politiker, sich nicht für dumm verkaufen und über den Tisch ziehen zu lassen…

      • waehlefreude schreibt:

        Politiker haben das längst verstanden; nur der Wähler nicht. Wie meinte Blüm damals Hände reibend: „Die Rente ist sicher!“ – Natürlich hat er an die eigene gedacht.

        • ausgesucht schreibt:

          Wenn unsere Politiker das alles nicht verstanden hätten, gehörten sie vollends in die geschlossene psychiatrische…
          Ich könnte mir vorstellen, daß „freundliche” Herren (und sicherlich auch Damen) von jenseits der großen Pfütze mit einem gewissen Nachdruck auf unsere Politiker-Darsteller eingewirkt haben bzw. einwirken. Schließlich geht es ja um Einiges. Der Rest ist „vorauseilender” Gehorsam unserer politischer „Seelenverkäufer”. Sie lassen sich für Dinge, die kausal mit niemandem unserer Zeitgenossen zu tun haben, aber als ewige Erbschuld vortrefflich instrumentalisieren lassen, vollkommen sicher zu jeder Blödigkeit erpressen…

  3. Chantao schreibt:

    😉

    Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau herausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch noch etwas Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. – Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist. Douglas Adams

  4. kiki0104 schreibt:

    TTIP wird uns „Schäfchen“ als das Tollste vorgegaukelt. Dabei haben sich leider mehrere Schäfchen erkundigt und demonstrieren dagegen und klären auf. So werden noch mehr Schäfchen zu TTIP- Gegnern.
    Was dahinter steckt? Wie Du schon geschrieben hast: Die Übernahme des europäischen Marktes…. das ist eine ganz miese Sache die da läuft und Merkel rennt strunzdumm dem Ami hinterher- genauso wie bei den Machtspielchen an der Krim: Wir deutschen sollten da nicht mitmachen! Wenn der Ami will, soll er Russland provozieren. Aber uns geht das nichts an!

    • ausgesucht schreibt:

      Bis auf die beiden letztgenannten Sätze stimme ich Dir zu. Allerdings glaube ich nicht, daß unsere Obrigkeitskaste generell strunzdumm ist, wenngleich sie es politisch durchaus zu sein scheint. Mich würde aber mal brennend interessieren, ob die an den Tag gelegt politische Instinktlosikeit einem höheren Prinzip folgt oder tatsächlich eine Art der Schwarmintelligenz ist, nämlich eines Schwarms egoistisch-kleinlicher Borniertheiten…

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s