wider alle Diplomatie?!

Habe ich eigentlich schon erwähnt, daß mir das aktuelle Gehabe unserer der Politiker­darsteller aus dem großmächtigen EU-Reich gar mächtiglich auf den Senkel geht?
Großbritannien hat mehrheitlich für eine Abkehr von der EU gestimmt, aber diese Bekundung ist intern, bis das offizielle Austrittsersuchen an die Granden der EU übergeben wird. Aber warum wollen diese selbstherrlichen Politikerdarsteller im Namen der EU (siehe u. a. hier) in die Politik des Inselstaates pfuschen, indem sie von den Briten fordern(!), das Austrittsersuchen umgehend zu stellen?
Vernebelt die Angst das politische Augenmaß und den klaren Blick oder wird am aktuellen Geschehen ruchbar, daß der politische (Durch)blick noch nie sonderlich scharf war? Zumindest sind – wie sich gegenwärtig herausstellt und immer klarer abzeichnet – persönliche Ressentiments auf dem politischen Parkett denkbar schlechte Ratgeber…

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter konkret, Kritik, Realität, Tagesflimmern abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu wider alle Diplomatie?!

  1. Censay schreibt:

    Ich denke da geht es um das gute alte Exempel.
    „Ihre habe gehöhnt, nun wollt ihre eues Spottes Früchte ernten! Auf das niemand jemals wieder spotte.“… und so.

  2. Chantao schreibt:

    Genau, es ist intern und gerade ist es so ein „Hoppla, das wollte ich eigentlich gar nicht und wie komme ich da raus ohne Gesichtsverlust ?“ Ja, da hat „das Volk“ entschieden. Das Wahlvieh, das normalerweise nichts anderes als Aufgabe hat die richtigen Darsteller zu voten. Und wenn man etwas möchte, wenn das Volk zu müpfig wird, dann läßt man es entscheiden, damit es sich für alle Male so richtig in den Boden blamiert, dann kann man auf es zeigen und sagen (durch die Blume) So ist es, wenn das Volk wirklich mal alleine etwas entscheidet. Eigentlich müssten die EU-Drinbleiben-woller die Ladies & Gentlemen, die ihnen diese dollen Versprechen auf dem Silbertablett kredenzt haben um dann selbst abzutauchen, eigentlich müssten sie die ans Licht zerren und sie an die Wand nageln. So ein Kuddelmuddel das. Aber wichtig ist doch: Sie müssen das erstmal alles alleine klären, denn auch das Parliament hat längst bedauert, dass es das Referendum zugelassen hat, denn wie jetzt mit Schottland, wo das neue Referendum einfach abgesagt wurde hat man erst jetzt begriffen, was aus dem „Vereinigten“ Königreich entstünde, wenn man das alles durchzieht. GB im Bürgerkrieg, was eine Fiction ? So sollte sich der Medienrummel lieber jetzt auf den Großosmanen konzentrieren, der sich aufeinmal bei allen möglichen Leuten entschuldigt nur weil irgendwelche Deutsche ihm ein Verfahren als Kriegsverbrecher angedeihen lassen wollen.
    Aber das ist wieder eine ganz andere Geschichte…. 😉

    • ausgesucht schreibt:

      Ich mag nicht glauben, daß diese letzten Endes doch Farce abgehalten wurde, um irgendwen ins offene Messer laufen zu lassen und zu blamieren. Und ganz ehrlich: blamiert haben sich doch nicht nur die Briten, sondern sehr wohl auch die kontinentalen EU-ler, die jetzt kübelweise Häme ausschütten. Wenn man schon den Begriff „blamieren” anbringen möchten, taten es letztere nämlich bis auf die Knochen! Da ist ein Land, das – durch welche Versprechungen, Halb- und Unwahrheiten auch immer! – ein paar multilaterale Verträge auflösen bzw. geändert sehen möchte. Woraus leiten die meisten von uns nun das Recht ab, Britannien als nicht länger existent anzusehen und am liebsten in eine Gummizelle wegzusperren??

  3. Chantao schreibt:

    Quelle: „Boris Johnson lebt in einem Parallel-Universum“ (faz.net)

    Ich rechne nicht damit, dass der Antrag am Dienstag auf dem Gipfel vorlegt wird, sondern frühestens im Oktober, wenn der neue Premierminister im Amt ist, oder sogar noch später. Das zeigt eine typische Fehlkonstruktion der europäischen Verträge auf. Die Mitgliedsstaaten haben sie so angelegt, dass immer der betroffene Staat das Heft des Handelns in der Hand hat wie jetzt Großbritannien. Alle anderen 27 Mitglieder, die Union und ihre Institutionen sind dem ausgeliefert. Deswegen muss der Artikel 50 für zukünftige Fälle geändert werden. Denn es kann ja nicht sein, dass ganz Europa darauf wartet, bis Großbritannien seine internen Probleme geregelt hat.

    • ausgesucht schreibt:

      Ein EXIT ist im Vertragswerk einfach nicht vorgesehen (war ja schon beim dräuenden Grexit aufgefallen). Da sollten die Politiker in Brüssel nachbessern wollen/dürfen/müssen. Trotz allem frage ich mich, warum jetzt massiv Stimmen laut werden, Britannien die souveränen Staatsrechte abzuerkennen. Man hat eine Volksbefragung gemacht, man hat in juristisch regulativer Form eine Frist vorliegen, binnen der die nächsten Schritte stattfinden sollten – was sollte die EU da wohl dazwischenpfuschen??? Großbritannien hat sogar das Recht zu folgendem innenpolitischen (= Kontinentaleuropa darf zuschauen, sich wundern und schweigen) Vorgehen: wir haben das Referendum zur Kenntnis genommen, wir verstehen die Ängste/Beweggründe, die zu diesem Resultat geführt haben, wir werden diese und jene Änderung anstreben – sollte der Maßnahmenkatalog keine Zustimmung finden, reichen wir am x.Oktober die EU-Scheidungspapiere ein. An welcher Stelle hätte wohl das Ausland ein Recht, in die Souveränität des Inselstaates einzugreifen?

  4. Der Emil schreibt:

    Das, was sie angeblich befürchten, aber zum Weiterregieren doch so dringend brauchen (um damit Angst zu schüren), reden sie herbei.

    Pfui Deibel. Deutlicher können sie ihre Verlogenheit nicht zeigen. Und trotzdem reagieren alle Trottel wie gewünscht und versuchen unter Verlust Aktien und Geld loszuwerden. Nicht Großbritannien vernichtet seit dem Referendum Geld, sondern die Raffgierigen und die Computerprogramme …

    • ausgesucht schreibt:

      Göönau! Und nicht zu vergessen, die erwähnten Computerprogramme sind im Auftrag der Raffgierigen und für Raffgierige geschrieben worden… ^^

  5. YDU schreibt:

    Wird es je möglich sein, einen wirklichen Durchblick in politischen Fragen zu bekommen? Nööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööö, never, niemals, …

    • ausgesucht schreibt:

      … aber dann entlarven sich ja alle, die in ihr Wappen den stolzen Satz: „Ich bin Politiker!” gestickt haben, als Lügner und/oder Hochstapler?! Ob sie vielleicht das durchblicken? ^^

  6. YDU schreibt:

    Die lieben Poliiker wissen jede Menge, das sie uns jedoch nicht so gern wissen lassen! Da könnte ja jeder daher kommen und in die Politik einsteigen … uuups, mir fällt gerade ein, dass gerade diese Variante groß in Mode ist! Hmmm, ich muss alles noch einmal überdenken und überlege gerade, ob ich nicht auch irgenwo quereinsteigen könnte. Am besten wäre ein Bereich, von dem ich absolut nichts verstehe, denn da kann ich bei Versagen immer meine Berater verantwortlich machen und ins nächste Ressort wechseln, von dem ich nichts verstehe … Mein Zwang, etwas völlig Neues zu erfinden, ist gerade wieder in die Hose gegangen, denn auch das wird gern und oft praktiziert. Was nun? Ich überlege, überlege, überlege, …. Melde mich, wenn ich fertig oder Politiker geworden bin!

    • ausgesucht schreibt:

      Das mit dem Politiker Werden hast Du Dir gerade eben verbaut, und das sogar kolossal! Wie kannst Du so anarchistisch sein, das Grundkonzept dieses Berufsstandes, das Du sehr wohl verstanden(!) zu haben scheinst, unverschlüsselt und ohne von zumindest Dutzenden Ähmms und Hmmms oder doch wenigstens sich selbst widersprechenden Sätzen an die Öffentlichkeit zu tragen: »[…] ein Bereich, von dem ich absolut nichts verstehe, denn da kann ich bei Versagen immer meine Berater verantwortlich machen und ins nächste Ressort wechseln, von dem ich nichts verstehe«?! ^^

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s