geheime Insignien

König Salomo mag tot sein, aber es gibt dennoch salomonische Urteile! Gibt es? Nein! Dieses Urteil, mag im ersten Anblick salomonisch erscheinen, ist aber in Wahrheit strunzdumm:

Potsdam: Nach Beschwerden von Landtagsbesuchern über ein Kreuz an der Wand im CDU-Fraktionsraum setzt die Verwaltung auf eine pragmatische Lösung. „Das Kreuz wurde im Frühjahr mit Magneten befestigt und kann für Besuchergruppen abgenommen und zu den Fraktionssitzungen wieder aufgehängt werden“, sagte Landtagssprecher Mark Weber (Quelle: MAZ; Hervorhebung nachträglich eingefügt).

Genial, nicht wahr? Wir sind im CDU-Fraktionsraum, also in einem Raum, der per definitionem religions-„kontaminiert” ist. Und aus Rücksicht vor anders Kontaminierten wird ein Kardinalsymbol zur wetterwendischen Präsentationsgeheimsache?! Entwickeln wir doch einmal diesen Gedanken weiter: wann darf eine Kirche z. B. ihr Kreuz auf der Turmspitze tragen…?

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter konkret, Realität, Tagesflimmern, Zweifel abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu geheime Insignien

  1. richardhorn1963 schreibt:

    Vielleicht kann diese Partei das C ja auch abnehmbar befestigen. Wenn dann ein Ungläubiger zu Besuch kommt, nennen sie sich nur noch DU.

    • ausgesucht schreibt:

      *chchch* … wär‘ auch ’ne Möglichkeit. 🙂
      Allerdings möchte ich die Idee aufgreifen und eine „Flucht nach vorn” anregen: ein Buchstabenstabenlaufband, in dem Kombinationen aus ‘CDFPSU…’ parteikonform in der Häufigkeit entsprechend der Wahlergebnisse durchlaufen…

  2. YDU schreibt:

    Aber nicht doch, das ist weltweit so üblich, ist dir diese „Toleranz“ etwa gar entgangen? Wo immer ich hinkomme, überall werden für mich die Räumlichkeiten „umgerüstet“, um meine religiösen Gefühle keinem unnötigem Stress auszusetzen. Beim Halbmond hast du mich erwischt, falls dir diese leidige Situation durch den Kopf gehen sollte …

    • ausgesucht schreibt:

      … nee, gar nicht so sehr religiöse (oder doch astronomische?) Bilder – wobei der Mond in Wahrheit gar nicht exklusiv für Mo(nd)hammed steht, sondern ganz gut auch für ein [säkulares] Abendland, in dem man politischerseits irgendwie hinter dem Mond…, oder so –, sondern ganz profane: Die Auslage der Fleisch- und Wursttheke wird per Knopfdruck gegen Ringelblumen und Kresse ausgetauscht, wenn sich ein Veganer im Supermarkt naht. Oder die Auslage der Käsetheke gegen Tofu und Sojaprodukte, wenn ein Laktose-Intoleranter erscheint etc.pp ^_^

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s