vaya con dios

»Noch hat sich Angela Merkel nicht entschieden, ob sie für eine vierte Amtszeit kandidieren wird. Einen freiwilligen Verzicht auf eine Wiederwahl gab es bisher noch nie. Denn Rückzug gehört nicht zur Stellenbeschreibung von Bundeskanzlern« (Quelle: FAZ).
So lieben wir unsere Bundes-◊Ähndschi: sich nicht festlegen, immer den gesichts­wahrenden Plan B in der Hinterhand und dann gern mal Ad-hoc-Entscheidungen, aus der Hüfte geschossen je nachdem, wie der Wind gerade steht. Und vielleicht kommt ja noch eine Flut, die sich (einmal mehr?!) propagandistisch gut ausschlachten läßt?
Tja, ob es vielleicht am Image nagt, wenn sich herausstellt, daß das tumbe Stimmvieh möglicherweise doch nicht mit sich machen lassen möchte, was ihm als ‘schaffbar’ vorgelispelt wird? Da behalten wir doch lieber das Heft tough in der Hand, ehe wir uns den Tort fürs Weiterwursteln zu geringer Stimmenanteile antun lassen…

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter Tagesflimmern abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu vaya con dios

  1. Chantao schreibt:

    4. September „Meck-Pomm-Wahl“, da können wir unsere Politik-Stars mal wieder jammern hören, die Vor-Testwahl vor BTW-17. Mit MeckPomm geht dann mal wieder so ein MiniRuck durch die Bunte Republik. Leider sieht wohl die NWO Neue Weltordnung (siehe Wikiped.) nicht vor, dass der Osmane von September 16 – 26. März (da wählt das Saarland) seine Schleusen öffnet, aber vielleicht doch schon im Oktober; angedeutet wurde es ja schon. Und da ward Jammern und Zähneknirschen. 😉

    • ausgesucht schreibt:

      Tja, vielleicht kann man die anstehende BuTa-Wahl mitsamt ihren „Generalproben” als Götterdämmerung ansehen – nein, nicht sosehr den Wagner, sondern einen Kampf der Giganten, die sich selbst vernichten, die nicht bemerken noch wahrhaben wollen, daß das Alte ausgespielt hat und sich Neues etablieren wird?

  2. Chantao schreibt:

    Naja, so eine MeckPomm-Wahl ist ja nicht federführend als Generalprobe; man weiß ja quasi schon im Vornherein was hinten herauskommt, zumal man liest, dass Herr Meuthen auch die NPD unterstützen würde …. Die „neuen“ Bundesländer haben sich mittlerweile als Schauplätze rechten Denkens für Medienrummel etabliert. Pegida scheint tiefes Medien-Mittelalter zu sein, ob die sogenannte NaziKeule wirklich in DE noch der Medien-Knüller ist scheint zu bezweifeln. Momentan scheint es gar keine richtigen Knüller mehr zu geben: Ob Brexit oder Osmanisches Groß Reich, IS, Flüchtlinge, Terror … was ist den heutzutage noch Mainstream ? Ich glaub‘ ich hab‘ den Zug verpasst 😉 Vielleicht ein Knüller: Die dicke Frau Nahles will ab 2017 5 Teuronen mehr für Hartz-Gequälte raustun. Eine Fahrt mit den Hamburger Verkehrsbetrieben + 1€50 und der doch horrende Zuschlag ist wieder pfutsch; nääh, auch das ein ExtremGegensatz zu Medienknüller. Selbst Verschwörungstheorektiker scheinen momentan noch in der Sommerpause.

    Vielleicht ergibt die „verdächtige Person“ am Frankfurter Airport noch etwas aber ich habe meine Zweifel.

    • ausgesucht schreibt:

      O ja, die Horrorvision hast Du treffend skizziert: weder im gleichgeschalteten Wortgeblubber der Medien noch in den schrecklich revolutionären *ironie* „tust-du-mir-nichts-tu-ich-dir-nichts”-Konzepten der Parteien ist ein tragfähiger oder (wenigstens) neuer Gedanke zu erspüren…

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s