scharf vs. unscharf

In Blogistan ist ein Bild, selbst wenn es unscharf ist, noch hundertmal attraktiver als ein scharf durchdachtes Wort.

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter kurz & gut abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu scharf vs. unscharf

  1. Pfeffermatz schreibt:

    Das mache ich also falsch…

  2. richardhorn1963 schreibt:

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, aber braucht hundert mal mehr Speicherplatz…

    • ausgesucht schreibt:

      Das stimmt (wenngleich der Faktor einhundert wohl noch sehr zurückhaltend geschätzt ist). Zudem haben manche Worte gegenüber so manchem noch so schönen Bild eine kolossale Fähigkeit, sich tief und für immer in das Gedächtnis einzubrennen – manchmal genügt ein (scheinbar simples) ‘Ja’. ^^

  3. lawgunsandfreedom schreibt:

    Der Mensch ist halt ein Augentier und kein Worttier.

    • ausgesucht schreibt:

      … endlich verstehe ich, warum mein derzeitiger Lesestoff (die „Besprechung” des Romans wird hier bald erscheinen) und ich uns so uneins sind. ^_^

  4. helfei schreibt:

    Interessante Idee, ich glaube jedoch das Gegenteil ist der Fall.

    • ausgesucht schreibt:

      … ich kann’s nicht beweisen (ist nun mal bei Glaubensfragen so), habe mich nur auf meine Erfahrungen nach dem Anklicken Tausender von Blogs gestützt. Wenn mich allerdings meine Erinnerung trog, sollte ich vielleicht lieber mehr unscharfe Texte hier plazieren? 😉

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s