redend gehen

Wenn ich das derzeit in geballter Ladung anstehende Abschiedsgebabble anhöre (etwa Gauck oder Obama), packt mich noch nachträglich das blanke Entsetzen: die glauben wirklich, ein politisches Vermächtnis zu haben. Leute! Warum „erinnern” sie uns erst jetzt, da sie die Flatter machen, daran? Hatten sie während der Amtszeit keine Lust oder keine Gelegenheit, das zu tun, was sie heute, einmal mehr, als luftig-duftige Sprechblasen durch den Äther wabern lassen?

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter Kritik, Realität, Tagesflimmern, Zweifel abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu redend gehen

  1. lawgunsandfreedom schreibt:

    Betone das Gute, verschweige das Schlechte. Das Gelaber ist doch nur für die Geschichtsbücher.

  2. YDU schreibt:

    Vielleicht haben die Herren deine etwas überhöhte Erwartenshaltung durch den Äther ( NSA ) vernommen und versuchen dich nun rückwirkend zufriedenzustellen – oder so halt! Gut gemeint halt, weil sie irgendwie netten Menschen sind, wenn sie nicht gerade am Steuer eines Staates in lenkender Rolle tätig sind …

    • ausgesucht schreibt:

      Ach, zu gütig! Als ob diese „irgendwie netten Menschen” meine Erwartungshaltung – etwas überhöht oder entschieden zu anspruchslos – überhaupt wahrnehmen würden… 😉

      • YDU schreibt:

        Mit der Kettensäge auf dem Rücken hört man dir zu – mit Entzücken! Wahrheit braucht Drehzahl … 😉

        • ausgesucht schreibt:

          Wenn ich wählen dürfte, hätte ich lieber Zuhörer/Leser (♀ oder ♂), die aus freien Stücken hörten oder läsen als aus Angst, von rasenden Zähnen gerissen zu werden. ^_^

          • YDU schreibt:

            Die Sache mit der Freiwilligkeit wird massiv überbewertet! Hat mich auch nur irgendwer gefragt, ob ich ohne Anzug und Krawatte das Licht der Welt erblicken will? Nööööö! Kann ich was dafür, dass die Eingänge von Eckkneipen geanu auf meiner Ideallinie liegen und ein Umgehen unmöglich machen? Nööööö! Hat mich je einer gefragt, ob ich jedem auch nur erdenlichen roten Lämpchen stehen bleiben will? Neiiiiiiiiiiiiin! Das Leben ist kein Wunschkonzert, so schaut es aus und deshalb wird das Lesen Deines Blogs demnächst verpflichtend eingeführt …

            • ausgesucht schreibt:

              Was! Das Leben sei kein Wunschkonzert?! Das kann doch gar nicht sein. Wünschen kann sich doch ein jeder sein Liedchen, doch der Wunschkonzertmeister kann seinerseits mit größter Freiwilligkeit Liedtext, Melodie oder gleich beides ändern. Also lasset uns singen – am besten Konzertmeisterleins Lieblingslied… 😉

  3. YDU schreibt:

    Gute Frage, das gebe ich zu, aber wie schaut es mit dem Gesangspart aus? 😉

    • ausgesucht schreibt:

      Stimmt, diese Alternative hatte ich tatsächlich nicht gesehen. 🙂
      Ich sag mal so: mein Gesang hat schon so manche Gänsehaut hervorgebracht… 😉

      • YDU schreibt:

        Uuuuiii, klingt hitverdächtig! Messerscharfe Worte und eine Stimme, die Gänsehaut erzeugt, was gibt es noch zu berichten? 😉

        • ausgesucht schreibt:

          Hast Du mal mitgezählt, wieviele grandiose* Geschäftsideen wir hier schon ausgebrütet haben, also wir im Sinne von: 80 bis 95 % von Dir und die restlichen Prozente durch mich. 😉

          ———————
          *) Kleiner als ‘grandios’ ging’s gerade nicht… 😆

          • YDU schreibt:

            Habe ich doch glatt auf’s Nummerieren vergessen – schade! Grandios wäre angebracht, wenn wir eine Idee zum Laufen bringen … 😉

  4. hansarandt schreibt:

    Finde ich auch!

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s