undiplomatisch

Die Diskrepanz zwischen dem, was ich in Schule und zur Erlangung einer – mit Verlaub! – halbwegs verläßlichen Allgemeinbildung über die in Ameristan praktizierte Regierungs­form aufgeschnappt habe, und dem, was dieser gräßlich unvorteilhaft geschminkte Herr (weiße Augenringe‽) mit seiner beängstigenden gelben Sturmfrisur derzeit twitternd vorführt, hat mich dazu bewogen, Tante Wiki um Rat zu fragen (siehe hier).
Beruhigend scheint mir zu sein, daß »die Befugnis, Kriege zu erklären oder zu beenden, […] jedoch beim Kongress« liegt, nicht beim amerikanischen Präsidenten. Sind also seine Tweets (zu Syrien und Rußland) kaum mehr als das gedankenlose, wenngleich Angst einflößende Geplapper einer Person, in deren Kopf kaum anderes zu finden sein dürfte als Ich-Ich-Ich, derzeit allerdings mit Empathie-Mimikry übertüncht als ‘America first!’? Oder stimmt gar der bei Wikipedia hinterlegte Satz: »Darüber hinaus ist der Präsident der oberste Diplomat seines Landes«? Er!? Dieser Egomane? Schreck, laß nach! Nein, er hat (den Buchstaben nach) zweifelsohne den Posten des obersten Diplomaten inne, aber Diplomatie ist sein Ding so absolut und vollkommen gar nicht…

Advertisements

Über ausgesucht

…desillusioniert
Dieser Beitrag wurde unter Tagesflimmern, Zweifel abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu undiplomatisch

  1. finbarsgift schreibt:

    Er ist ein twitternder Undiplomat!

    • ausgesucht schreibt:

      Wer wollte dem widersprechen (außer vielleicht ihm selbst)?! 🙂

      • finbarsgift schreibt:

        Je länger seine Amtszeit dauert, desto rätselhafter wird, wie es passieren konnte, dass ein solcher Undiplomat – völlig ohne Gespür für Politik – Präsident der USA werden konnte!

        • ausgesucht schreibt:

          Wie er es werden konnte, erscheint mir sogar noch halbwegs plausibel (Geld, Clinton als Alternative und Steine des Anstoßes aus der Obama-Ära). Aber wie er es bleibt, erscheint mir rätselhaft. Zumindest haben seine secretaries im Moment offenbar alle Hände voll zu tun, um diplomatisch die Wogen halbwegs zu glätten, die sein „Stöckchenwerfen” im Minutentakt aufwirbelt.

          • finbarsgift schreibt:

            Ja, ein ganzes Volk ist in Aufregung wegen ihres völlig durchgeknallten Geschäftsmachopräsidenten und versucht zu korrigieren und zu korrigieren…
            zuerst müssten sie ihm mal die Klappe verbieten und sein Twitterkonto löschen!

            • ausgesucht schreibt:

              So recht bin ich mir gar nicht sicher, ob ‘ein ganzes Volk’ wegen der gelbhaarigen Sturmfrisur in Aufregung ist. Spricht denn das konsequent durchzudrücken versuchte „America first” nicht vielen Insassen von Ameristan direkt aus dem Herzen? Würden andernfalls nicht Meldungen von öffentlichem(!) Widerstand in die Öffentlichkeit bzw. Medien dringen?

              Allerdings stimme ich Dir in dem Punkt „Twitterkonto” vollends zu. Wie kann es angehen, daß eine Person des höchst öffentlichen Lebens (übrigens sehr wohl auch in Deutschland) ihr privates Gefasele der unausgegorensten Art als Staatsräson verbreiten? Ein Politiker (♀♂) hat seine Posts doch höchstens wohl nur an das Büro für Öffentlichkeitsarbeit zu adressieren, das diese redaktionell zu überarbeiten oder zumindest zu überprüfen hat, ehe es sie an die Öffentlichkeit weiterreicht…

  2. Franz Firla schreibt:

    Immerhin kann ich bei „America first“ einen Grundsatz erkennen. Bei „Wir schaffen das“ fällt mir das schwerer.

    • ausgesucht schreibt:

      Da stimme ich durchaus zu. Während ‘America first’ gewissermaßen proaktiv ist, folgt das merkelsche ‘Wir schaffen das’ der guten schlechten alten Tradition des Reagierens anstelle eines Agierens.

  3. Franz Firla schreibt:

    Also haben wir in Berlin eine Reagierung mit einer Reagentin an der Spitze…

  4. Chantao schreibt:

    Ich denke mir (Verschwörungstheorie ?), dass das ganze Theater in der Welt der „Mächtigen“ wirklich nur Theater ist um ihre Wahlviehherden in Angst und Schrecken zu versetzen, und obwohl Diener des Volkes und Angestellte sich aufführen zu können wie die Herren. Der Bürger letztendlich hat nur die Funktion der Melkkuh. Ist das vielleicht die NWO ?

    Sehen wir einmal das jüngste Syrien: Viel Gekreische, viel Gesabbele und prinzipiell führen sie sich auf wie vorlaute Jugendliche. Nach unüberlegtem Gesabbel willl hinterher jeder sein Gesicht wahren und weiter nichts…Ich habe mir vorgenommen die WorldNews fortan zu ignorieren, doch leider geht es mir wie so Vielen: Meine Neugierde wird angesprochen und so heische ich wie die Masse weiter nach Sensationen, die davon ablenken, dass unsere Politikdarsteller weiter wie bisher rumwurschteln.

    • ausgesucht schreibt:

      Es scheint mir, da stimme ich Dir voll & ganz zu, in der Tat so zu sein, daß vieles (nur) Theater ist, zumindest das Erzeugen von Illusionen bzw. das Vorgaukeln einer Scheinwelt, die mit der Realität so gar nichts zu tun hat. Dennoch darf nicht jeder (♀♂) mitspielen. Und die Hauptrolle kann nur einer (♂!!!) kriegen. Und der hält sich so gar nicht an die für das tumbe Stimmvieh abgesprochene(?) sripted reality. Er improvisiert und schert sie einen Dreck um sein Volk oder Schauspielkollegen…

  5. YDU schreibt:

    Die Frisur macht mir keine Angst! Die Schminke ist mir sowas von povidl! Was die Sache mit dem Kongress betrifft, da stellen sich mir einige Fragen, die gerade niemand beantwortet …

ein Kommentar ist hier möglich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s