Archiv der Kategorie: kurz & gut

viel hilft…

Bis auf wenige Ausnahmen, in denen der Körper keine Abwehrmechanismen kennt, geht die Wirkung eines beliebigen Reizes (Sport, Genußmittel, Stoffe mit Suchtpotential) mit der Zeit durch Gewöhnung stark zurück oder sogar ganz verloren. M. a. W.: Um bei gleicher Dosierung vergleichbare Wirkung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter kurz & gut, Realität | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

alternativlose Wachstumsgier

Ist es nicht ein kardinaler Fehler unserer Zeit, keine Alternative zu dulden neben dem uniformen Profitstreben? Individualität und die erst dadurch möglichen Alternativen werden gefürchtet, vehement abgelehnt, nicht aber auf legale Weise genutzt. Sie wird zwar in der Schubidu-Welt der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erkennen, konkret, kurz & gut, Realität, Zweifel | Verschlagwortet mit , , , , , , | 8 Kommentare

kniende Hymnenhörer

Da scheint sich in Ameristan ein Brauch zu etablieren, der mir sehr, sehr gefällt: Amerikanische Spieler senken, wenn die amerikanische Nationalhymne erschallt, demutsvoll die Knie, das Haupt niedergebeugt vor den Göttern und der Größe des amerikanischen Präsidenten.

Veröffentlicht unter kurz & gut, Tagesflimmern | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

blumige Metapher

So recht bin ich nicht in der Stimmung, jetzt schriftstellerisch an meiner Biographie aktiv werden zu wollen. Wäre ich allerdings dazu gezwungen, hätte ich immerhin schon ein Motiv für das Buch-Cover. Da ein Bild oftmals mehr sagt als tausend Worte, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter kurz & gut, Photo | Foto | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare

Angst, sonst nichts

Ist denn der Mensch nicht eine gar seltsame Spezies? Er ist in der Lage, Moral und Moralkonzepte zu denken. Aber es fehlen an ihm die Stellschrauben, um das, was er selbst als moralisch erdacht hat, an sich verbindlich und unverrückbar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erkennen, konkret, kurz & gut, Realität | Verschlagwortet mit , , , , , | 24 Kommentare

analoges Überleben

Warum sollte ich mich analog zu perfektionieren suchen (Sport und wie die hingebungsvoll betriebenen Selbstkasteiungen sonst noch heißen mögen), wenn meine nahkünftige Existenz von perfekter Mimikry an den dann alles beherrschenden Digitalismus abhängen wird?

Veröffentlicht unter abstrakt, Erkennen, Kritik, kurz & gut, Zweifel | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 12 Kommentare

König der Deppen

Mag sein, daß es Situationen gibt, in denen der Einäugige zum König über die Blinden wird. Vielleicht ist es ja wirklich so? Ganz gewiß aber wird, wer unbelehrbarer Sachwalter gewalkten Halbwissens ist, zum König der Deppen…

Veröffentlicht unter kurz & gut, Realität, zeitlos | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen