Schlagwort-Archive: Frage

alternativlose Wachstumsgier

Ist es nicht ein kardinaler Fehler unserer Zeit, keine Alternative zu dulden neben dem uniformen Profitstreben? Individualität und die erst dadurch möglichen Alternativen werden gefürchtet, vehement abgelehnt, nicht aber auf legale Weise genutzt. Sie wird zwar in der Schubidu-Welt der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erkennen, konkret, kurz & gut, Realität, Zweifel | Verschlagwortet mit , , , , , , | 8 Kommentare

enttäuschend

Warum, um alles in der Welt, kann man von Menschen enttäuscht werden, nicht aber von der Natur, selbst sogenannte Naturkatastrophen inbegriffen?

Veröffentlicht unter Erkennen, Photo | Foto, Zweifel | Verschlagwortet mit , , , | 13 Kommentare

am­bi­gu­os

Wer immer nur mit Dreckstücken zu tun hat, weiß mit einem Goldstück so recht nichts anzufangen. Irgendwie gefällt mir dieser Satz. Jetzt frage ich mich jedoch, ob ich ihn als Untertitel verwenden soll für ein Goldwäscher-Handbuch oder vielleicht lieber für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zweifel | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Ceterum censeo Carthaginem esse delendam

Sieh an, die blonde Sturmfrisur hat „keine Wahl, als Nordkorea total zu zerstören” (vgl. hier). Das hat beim IS doch auch ganz trefflich funktioniert: Wer nicht gerade ambitionierter Anhänger des IS war, hat doch gleichermaßen verständnisvoll wie auch andächtig genickt, als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zweifel, Erkennen, Realität | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 4 Kommentare

Machtgelüste

Ist das nicht seltsam? Da liest man von politischen Aussagen (etwa hier) und wird auf mysteriöse Weise an die alte Volksweisheit von Wein und Wahrheit erinnert. Dabei meint »in vino veritas« vielleicht doch etwas anderes als trunken sein von Machtgelüsten. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tagesflimmern, Zweifel | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Angst, sonst nichts

Ist denn der Mensch nicht eine gar seltsame Spezies? Er ist in der Lage, Moral und Moralkonzepte zu denken. Aber es fehlen an ihm die Stellschrauben, um das, was er selbst als moralisch erdacht hat, an sich verbindlich und unverrückbar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erkennen, konkret, kurz & gut, Realität | Verschlagwortet mit , , , , , | 24 Kommentare

analoges Überleben

Warum sollte ich mich analog zu perfektionieren suchen (Sport und wie die hingebungsvoll betriebenen Selbstkasteiungen sonst noch heißen mögen), wenn meine nahkünftige Existenz von perfekter Mimikry an den dann alles beherrschenden Digitalismus abhängen wird?

Veröffentlicht unter abstrakt, Erkennen, Kritik, kurz & gut, Zweifel | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 12 Kommentare