Schlagwort-Archive: Philosophie

entschuldigen

Gestern stolperte ich bei Tristan Rosenkranz über die interessante Frage: »Warum ist eine Entschuldigung für viele Menschen so eine enorme Hürde?« Einen Schnellschußkommentar mochte ich gestern nicht hinpinseln, lieber einmal die Fragestellung überschlafen. Und es ist, so scheint’s zumindest, gelungen. In wort­spielerischer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter konkret, Realität, zeitlos | Verschlagwortet mit , , , , , , | 10 Kommentare

wie unten, so oben

Um Über·sicht zu erlangen, muß man in tiefste Tiefen steigen und den Dingen auf den Grund gehen.

Veröffentlicht unter kurz & gut | Verschlagwortet mit , , , | 34 Kommentare

Sprech-Bots

Wem dient die voranschreitende Digitalisierung? Dient sie den Menschen, also einer Mehrheit von Individuen, oder dient sie einer exklusiven Minderheit? Sogar die Deutsche Bahn gibt hierauf Antworten. Sicherlich keine von finaler Gültigkeit, aber doch immerhin Indizien, die tunlichst nicht ignoriert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erkennen, konkret, Zweifel | Verschlagwortet mit , , , , , , | 10 Kommentare

Wohlfühlzone

Mit einem einzigen Satz könnte ich nicht definieren, was sich hinter dem Begriff Wohlfühlzone verbirgt. Nicht im allgemeingültigen Verständnis, noch viel weniger für mich im besonderen. Im Vorfeld zu diesem Artikel, also während des Jonglierens mit linguistischen Memen, hatte ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter kurz & gut, Realität, Wissen | Verschlagwortet mit , , , , , | 11 Kommentare

Hase & Igel

Die Entwicklung der Technik geht viel, viel, viel rasanter voran als die Entwicklung des Menschen an sich. Physisch/anatomisch „bewegt” er sich vielleicht noch am meisten, wenngleich selbst da nur im Schneckentempo. Ethisch/moralisch scheint er sogar zu stagnieren. Ob der „moderne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erkennen, kurz & gut, Realität, Zweifel | Verschlagwortet mit , , , , , , | 3 Kommentare

Anspruch und Wahrheit

Es ist vielleicht ein wenig verfrüht, das von Isabella Nelte heraus­gegebene »Lesebuch aus Philosophie, Kultur und Wissen­schaft« aus dem Piper-Verlag bereits im Jahr 2017 zu lesen, da es ja dem Namen nach erst 2018 seine volle Wirksamkeit entfalten dürfte, aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter konkret, Kritik | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Was sich überhaupt sagen lässt, bleibt unverstanden

Vor ein paar Tagen habe ich, der Serie von Fehlversuchen leid, die im Namen der Belletristik alles andere als schön daherkommt, Blick und Portemonnaie einem eher unter der Überschrift Sachbuch firmierenden Exemplar zugewandt. Es handelt sich um ein von Isabella … Weiterlesen

Veröffentlicht unter abstrakt, Erkennen, zeitlos, Zweifel | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare